Rückblick

Offene Bühne

Samstag, 18. November 2017, 20 Uhr / Einlass 19 Uhr, Eintritt frei!

Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden unter 0173 1402808

 

Hyper – Hyper – Reloaded

Samstag, 11. November 2017, 21 Uhr, Eintritt frei!

90er Jahre Party – Organisiert von der Ortsfeuerwehr Westerbrak

Die 90er Jahre suchen schon zum zweiten Mal die KulturMühle heim! Nach der legendären ersten Party im letzten Jahr freuen wir uns, diese Veranstaltung der Feuerwehr Westerbrak erneut bei uns im Haus präsentieren zu können.

Feiert mit uns die besten und ja, auch die schlechtesten Hits aus dem Jahrzehnt von Super-Mario, Tamagotchis und Jürgen Klinsmann. DJ Walkman und DJ Discman haben Euch eine Mixed-Tape mit den kultigsten Euro-Dance-Hymnen von Dr. Alban über Haddaway bis SNAP! aufgenommen. Schmeißt Euch in Eure Buffalos, holt die Steg-Leggins und das bauchfreie Top vom Dachboden und tanzt zu Boybands, DJ Bobo und Blümchen…

 

 

Simon & Jan: Halleluja!

Sonntag, 5. November, 20 Uhr / Einlass 19 Uhr, Eintritt 14 € / ermäßigt 12 €

„Falls es den Kabarett-Gott gibt, dann müsste so eine Gruppe ganz groß rauskommen. Sie müsste mit Preisen überhäuft werden für ihre Klugheit, für ihre selten zu findende Textqualität, für ihre Selbstironie, für ihre Musikalität sowieso, und für die Kaltschnäuzigkeit, sich nicht im Geringsten anzubiedern − selbst wenn es um einen Wettbewerb geht, wo die Anbiederung gewissermaßen Zweck der Veranstaltung ist.“

So schrieb die Passauer Neue Presse am 27.2.2014 – und der Wunsch ist in Erfüllung gegangen! Was haben Simon und Jan schon an Preisen abgeräumt:

St.Ingberter Pfanne 2013 *** Prix Pantheon 2014 *** Deutscher Kleinkunstpreis 2016 *** Bayerischer Kabarettpreis 2016 ***

„Die neuen Shooting-Stars der Kabarett-Szene“ (WNZ) werden mit Preisen geradezu überschüttet  und hinterlassen in ganz Deutschland ein begeistertes Publikum!
Sie werden gefeiert als „runderneuerte Liedermacher“ (Kölner Stadtanzeiger) und ihre Videos im Netz werden hunderttausendfach geklickt. Sie spielen Gitarre „wie junge Götter“ (Kölner Stadtanzeiger), werden gelobt für ihren „engelsgleichen Harmoniegesang“ (NWZ), „klare Sache: für die beiden kann es nur nach oben gehen“ (Neue Presse). Halleluja!

Und doch sitzt bei Simon und Jan der Teufel am Teleprompter; die Loopstation schickt Chöre in den Saal. Man schließt die Augen. Fühlt  sich ein. Fühlt sich wohl. Und wenn man meinst, zu wissen, was als nächstes geschieht: Leck mich am Lied! Was für ein Himmelfahrtskommando – was für ein Programm!

Sie haben sich die Bühne bereits mit Szenegrößen wie Stoppok, Wader, Wecker, Mey, Götz Widmann oder den Monsters of Liedermaching geteilt. In der Laudatio zum Prix Pantheon 2014 heißt es: „Anrührend wie Simon & Garfunkel und überraschend wie Rainald Grebe schaffen es Simon & Jan mit ihren Texten liebevoll Herz und Hirn ihres Publikums zu erreichen. Sie verkörpern die Generation der Liedermacher 2.0 aufs Vortrefflichste.“

www.simonundjan.de

Das sollten Sie sich und Ihr Euch keinesfalls entgehen lassen!

 

KinderZeit

Samstag, 4. November 2017, 16 Uhr, Eintritt frei!


Kunterbuntes Kreativangebot für die Kleinen im Café in Kooperation mit Kunterbunt e.V.

Diesmal endlich wieder mit der wunderbaren Jongliertruppe von „Schmeiß weg!“

Das Angebot ist kostenlos – wir freuen uns aber immer über eine Spende für die KinderZeit.

 

Offene Bühne

Samstag, 21. Oktober 2017, 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr, Eintritt frei!

Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden unter 0151 155 39 108.

 

 

KinderZeit

Samstag, 7. Oktober 2017, 16 Uhr, Eintritt frei!




Kunterbuntes Kreativangebot für die Kleinen.

Diesmal wollen wir schöne kleine Dinge aus Wolle herstellen und zwar mit der Hilfe von Filznadeln. Diese trockene Filztechnik macht Spass und führt mit ein wenig Geduld zu sehr schönen Ergebnissen. Ob es ein kleines Schäfchen sein soll oder ob Ihr kleine Filzbälle bunt verzieren wollt. Ob Ihr ein Lieblingstier habt an dem Ihr Euch versuchen wollt oder ob Ihr Eurer Fantasie freien Lauf lassen wollt, wir werden auf jeden Fall Spaß haben mit diesem schönen flauschigen Material!

Wie immer können Mamas, Papas, Omas, Opas und alle die sonst noch Appetit haben bei selbstgebackenem Kuchen und Heißgetränken die Fortschritte der kleinen Wollkünstler und -künstlerinnen bewundern. Und dazu knistert unser schöner Kachelofen…

Das Angebot ist kostenlos – wir freuen uns aber immer über eine Spende für die KinderZeit.

 

Nick March

Samstag, 7. Oktober, 20 Uhr/ Einlass 19 Uhr, Eintritt: 12€/erm.10€

Der junge Singer-Songwriter Nick March aus Hamburg – mit Wurzeln in Hameln-sagt von sich, dass er die Menschen stets mit auf seine Reisen nehmen will. Die autobiographischen Lieder die er schreibt und singt erzählen vom Loslassen, vom Festhalten, aber auch vom Lieben, Hassen und von Glück. Mit leichten Akustikgitarren-Klängen und einer Menge Gefühl in der Stimme begeistert er regelmäßig das Publikum. Die Stilrichtung bewegt sich zwischen Philipp Poisel und Tiemo Hauer.
Zu seinen Unterstützern gehören Rockröhre Percival Duke, der Hamburger Folk-Sänger Tom Klose und Johannes Oerding’s Produzent Mark Smith.
Seit dem Sommer 2014 tourt der inzwischen 26-jährige quer durch Deutschland und arbeitet parallel mit Produzent Mark Smith, bei dem er seit 2016 unter Vertrag ist, an einer ersten EP .
Am 07. Oktober wird Nick bereits zum zweiten Mal zu Gast in der Kulturmühle Buchhagen sein, diesmal mit einem abendfüllenden Programm zusammen mit seiner großartigen Band!

 

Rudelsingen >>> FÄLLT LEIDER AUS – WURDE VON DER RUDELSINGEN UG/TEAM HILLMANN ABGESAGT!

Samstag, 16. September 2017, 20 Uhr / Einlass 19 Uhr, Eintritt: 10 € /ermäßigt 8 €

FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS—-FÄLLT AUS www.rudelsingen.de

 

Offene Bühne

Samstag, 10. Juni 2017, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden unter 05533 – 9752029
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

KinderZeit fällt aus!

Samstag, 3. Juni 2017, 16 Uhr, Eintritt frei!

 

Gesangsabend „Träume“

Sonntag, 28. Mai 2017, 18 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 17 Uhr.

Olivia Noemi, Gerd Salomon, Peter Schmidt und Wytse Keulen singen Oper, Musical und Chansons begleitet von Holger Perschkeam Klavier und einem Moderator/Traumdeuter. Die Themenvielfalt ist so bunt wie das Leben:Träume, Verführung und Verlockung; Rück- blende, Verlassen werden, Untreue, Liebesbekenntnisse, Realitätsflucht, Treue. Das Publikum lauscht bei ihren Konzerten verzaubert, amüsiert und auch mal nachdenklich. Eintritt frei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer sind wir?

Fünf Männer und eine Frau, drei Sänger und eine Sängerin, ein Tenor von 76 Lenzen, zwei Baritone von 48 und 70, und eine Sopranistin mit 30 Lenzen, nebst einem begleitenden Pianisten (48) und einem Moderator (54). Abgesehen von dem Pianisten sind wir alle Amateure: Uns verbindet das ‚Amare‘ (die Liebe für die Musik)! Alle widmen wir uns nebenberuflich der Stimmbildung und dem Gesangsunterricht.

Unser Repertoire?

Wir machen Musik. Eine Schublade – U und E – für uns gibt es nicht: Wir bewegen uns zwischen Klassik, Chanson, und Musical, sowie Balladen. Unser Themenvielfalt ist so bunt wie wir selbst und das Leben: Träume, Verführung und Verlockung, Rückblicke, Verlassen werden, Untreue, Liebesbekenntnisse, Gelassenheit, Realitätsflucht, Treue über den Tod hinaus. Humor ist uns auch nicht fremd.

Eine Stimme aus dem Publikum:

„Was mag das geben? Sänger eines Männerchors plus einer Dame wagen sich auf die Bühne einer kleinen Szenekneipe inmitten dem wilden Berliner Neukölln. Wie kann das sein? Die hippen Betreiber einer Szenekneipe haben keine Angst vor klassischem Gesang. Und das ist auch gut so! Ein derart außergewöhnliches Experiment so nah am Publikum…

Natürlich war die Nervosität der Sänger*in zu spüren und so gab es den einen oder anderen Ton, der mal nicht so perfekt saß.  Doch die Künstler*in meisterten dieses charmant und waren dadurch sympathisch nahbar. Der Qualität tat das keinen Abbruch. Egal, ob Frau, ob Mann, ob Jung, ob Alt: Das Publikum lauschte verzaubert, amüsiert und manchmal auch nachdenklich.

Die Sänger und die Sängerin haben über kulturelle und gesellschaftliche Grenzen hinweg unsere Gefühle erreicht und für zwei Stunden Glück geschenkt. Singen als Beitrag für ein übergreifendes Verständnis unterschiedlicher Lebensentwürfe und Altersstufen? Gelungen !!!“

 

 

Coffee House Jazzband

Sonntag, 21. Mai 2017, 11 Uhr, Eintritt: 12€/erm. 10€, exkl. Speisen und Getränken

Frühschoppen mit Jazzklassikern zum Mitswingen und deftigen und süßen Leckereien vom Café­Team der KulturMühle

Gute Stimmung verbreiten, das geht selbst mit Blues-Harmonien. Man braucht ein stilvolles Ambiente, eine fröhliche Tageszeit, eine engagierte Band und natürlich ein gutes Musik-Programm. All’ das bietet die Jazz- Matinée mit der Coffee House Jazzband aus Hameln, deren Liebe zu Swing und Dixieland seit über 30 Jahren ungebrochen ist. Die Band hat sich über die Zeit stets weiterentwickelt und ist damit bei der Interpretation »alter« Jazzstücke nie auf früherem Niveau stehengeblieben.

Eintritt12€/erm.10€, exkl. Speisen und Getränke

 

Offene Bühne

Samstag, 20. Mai 2017, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden unter 0151 155 39 108
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Bin ich Knef?

Samstag, 13. Mai 2017, 20 Uhr, Eintritt: 12€/10€, Einlass ab 19 Uhr.

Hommage an die Schönebergerin und Diva Hildegard Knef. Ihr Leben –Ihre Chansons.

»Meine Arbeit soll mein Mythos sein« sagte die Knef über sich selbst. Maila Barthel und Frank Augustin gehen der Wirkung dieser vielseitig talentierten Künstlerin nach. Ihre Direktheit, ihre scharfe Beobach- tungsgabe, ihre Melancholie und Zerrissenheit, Eifer- sucht wie auch Rebellentum, Ehrgeiz und Fleiß – und ihre Zivilcourage als Frau bilden den Mythos dieser großen Künstlerin und Person des öffentlichen Lebens, der bis heute lebt und weiter ausstrahlt. Ein Chansonabend der eigenen Art. Im 91 sten Jahr der Knef.

 

KinderZeit

Samstag, 6. Mai 2017, 16 Uhr, Eintritt frei!

Kunterbuntes Kreativangebot für die Kleinen im Café in Kooperation mit Kunterbunt e.V. Wir freuen uns über eine Spende für die KinderZeit.

 

Milou & Flint

Samstag, 29. April 2017, 20 Uhr, Eintritt: 12€/erm. 10€, Einlass ab 19 Uhr.

Viel Applaus erhielten milou & flint, das Singer-Songwriter- und Poesie-Pop-Duo aus Hannover für ihre Musik, die sie bis nach Japan und in die Südsee mitnehmen durften.
Die Musikredaktionen diverser Magazine von „Brigitte“ bis „Elle“ feierten die beiden als eine Bereicherung der deutschsprachigen Musikszene und beschreiben ihre Musik z.B. als „Lagerfeuerromantik à la Simon & Garfunkel“ mit „sinnlichen deutschen Texten“. Elle

Tatsächlich haben milou & flint viel Spaß daran, sich Geschichten auszudenken und über Dinge zu singen, die ihrem Publikum und ihnen selbst ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Ausgefallene Instrumente zu spielen oder zu basteln ist ihre Spezialität, so kann es schon einmal vorkommen, dass man eine Heizung klappern oder eine Papiertüte auf ihrem Album rascheln hört. Die beiden Multiinstrumentalisten spielen neben Klavier und Gitarre auch Fußschlagzeug, Cello, Trompete, Melodika und Akkordeon sowie viele weitere kleine Überraschungen – einiges davon mal eben gleichzeitig.

Im November 2016 durften die beiden nach Japan reisen, um dort Hannover als Unesco City of Music beim World Music Festival in Hamamatsu zu vertreten. Auch dort empfand man ihre Texte und ihren Sound als „fluffig leicht wie Milchschaum auf Café au lait“. Petra

 

Rudelsingen

Samstag, 1. April 2017, 20 Uhr/ Einlass 19 Uhr/Eintritt: 10€/erm.8€

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das 3. Rudelsingen in Bodenwerder am 1. April 2017 in der Kulturmühle Buchhagen

Nach dem großen Erfolg des RUDELSINGEN in über 50 Städten in NRW, Hessen, Niedersachen und Bayern ist das „Rudelsingen“ nun auch in Bodenwerder angekommen. Jörg Hillmann (Gesang und Gitarre) und Ingeborg Erler (Klavier und Trommel) präsentieren die schönsten Lieder zum Mitsingen – Schlager, Evergreens, Pop und Rock. „Singen macht doch am meisten Spaß wenn man laut singen darf und dann noch mit vielen anderen zusammen, statt, immer nur alleine in der Badewanne oder im Auto“, so ihr Credo. Gemeinsam bieten sie ein gut zweistündiges Programm, bei dem die Liedverse per Beamer an die Leinwand gestrahlt werden. Begleitet werden die teilnehmenden RUDELSINGER mit Live- oder Playbackmusik. Mit Charme und Witz geleiten die Beiden ihre Gäste durch das abwechslungsreiche Programm. „Alte Schätzchen“, die neuesten Radio-Songs, ewige Gassenhauer – alles ist dabei und das Publikum singt aus vollem Hals! Wer sich das nicht entgehen lassen will, kann reservieren auf der Website: www.rudelsingen.de Der Eintritt beträgt 9,- EUR (ermäßigt 7,- EUR)
TERMINNOTIZ
Wer: Jörg Hillmann und Ingeborg Erler
Was: Das 3. Rudelsingen in Bodenwerder
WO: Kulturmühle Buchhagen, Buchhagen 4, 37619 Bodenwerder
WANN: 1. April 2017 um 20:00 Uhr
EINTRITT: 9,- EUR (ermäßigt 7,- EUR)
PRESSEKONTAKT
Jörg Hillmann (Groove-Company)
Friedhofsweg 9,
37130 Diemarden
Telefon (0551) 790 94 46
info@groove-company.com
www.rudelsingen.de

 

KinderZeit

Samstag, 1. April 2016, 16 Uhr, Eintritt frei!

Kunterbuntes Kreativangebot für die Kleinen im Café in Kooperation mit Kunterbunt e.V. Wir freuen uns über eine Spende für die KinderZeit.

 

Jim Paterson & Andreas Bollmann / Anne & Davy Doppelkonzert

Samstag, 25. März 2017, 20 Uhr, Eintritt: 10€/erm. 8€, Einlass ab 19 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jim Paterson & Andreas Bollmann: Das Program besteht aus Jim’s Eigene Lieder, es geht in die Folkrichtung, aber es lässt sich auf keinen Fall nur in eine Genreschublade packen. Für Vocals und Rythm Guitar ist Jim zuständig beglei- tet von Andreas mit filigranen Gitarrenspiel und gelegentlich auch Akkordeon.

Anne & Davy – zwei Musiker aus dem Raum Bremen, die schon seit 1980 zusammen spielen und ihren eigenen Stil verfolgen und verfeinern.
Ihre Kompositionen mit deutschen Texten erzählen Geschichten über Freiheit, Selbstentfaltung, Freundschaft und was das Leben sonst an Kuriosem und Ernsteren zu bieten hat. Zwei Stimmen, Gitarren und Percussion erzeugen bei den Auftritten eine ruhige, klangvolle Atmosphäre, die zum Mitfühlen, Nachdenken und Träumen einlädt.

 

Offene Bühne

Samstag, 18. März 2017, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden unter 0151 155 39 108
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Mitmachbrunch

Sonntag, 12. März 2017, 10 Uhr

Der VegetarierBund Regionalgruppe Bodenwerder lädt zum öffentlichen Mitmachbrunch ein. Wer nicht die Möglichkeit hat etwas mitzubringen, kann eine Spende geben. Die Getränke werden von der KulturMühle gestellt und können dort erworben werden. www.bodenwerder.vebu.de

Wer mitmachen möchte meldet sich unter 05533 3450 an.

 

KinderZeit

Samstag, 4. März 2017, 16 Uhr, Eintritt frei!

Kunterbuntes Kreativangebot für die Kleinen im Café in Kooperation mit Kunterbunt e.V. Wir freuen uns über eine Spende für die KinderZeit.

 

Offene Bühne

Samstag, 18. Februar 2017, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden unter 0151 155 39 108
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Lars spielt Ukulele

Samstag, 17. Februar 2017, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr.

Lars Pfohl trägt am liebsten lustige Lieder vor, gerne auch bissig und ironisch, mit viel Witz.
Da passt die Ukulele hervorragend als Begleitinstrument. Sie ist klein, lustig, wie ein hüpfender Floh.
Die Texte dürfen aber auch zum Nachdenken anregen und einen ernsten Hintergrund haben. Hierzu zählen alte Bänkellieder und Moritaten sowie auch moderne Stücke vorwiegend mit deutschen Texten. Mit seiner Ukulele interpretiert er Künstler wie Konstantin Wecker, Funny van Dannen, Stefan Stoppok, Rio Reiser und viele andere. Auch Lieder von Gruppen wie Joint Venture, Monsters of Liedermaching und Element of Crime sind vor ihm nicht sicher. Und was schnell klar wird, wenn man Lars live erlebt: Das kommt an! Da wird gelacht! Die Zuhörer waren bei der Premiere in derKulturMühlebegeistert.

 

KinderZeit

Samstag, 4. Februar 2017, 16 Uhr, Eintritt frei!

Kunterbuntes Kreativangebot für die Kleinen im Café in Kooperation mit Kunterbunt e.V. Wir freuen uns über eine Spende für die KinderZeit.

 

Offene Bühne

Samstag, 21. Januar 2017, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

21_01 Offene BühneJeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Winterpause 18. Dezember 2016 bis 13. Januar 2017

 

Offene Bühne

Samstag, 17. Dezember 2016, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

offene-buehne_17_12Die KulturMühle verabschiedet sich mit der Offenen Bühne in die Winterpause vom 18. Dezember bist 13. Januar 2017!

Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

 

Trommeln

Dienstag, 13. Dezember 2016, 19 bis 21Uhr/ im Winterquartier und nicht in der KulturMühle!

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

++++Die Trommelgruppe der KulturMühle Buchhagen sucht Verstärkung++++

 

Weihnachtszauber – Der besondere Weihnachtsmarkt für Groß und Klein

Sonntag, 11. Dezember 2016, 12 bis 19 Uhr

weihnachtszauber_1Kunthandwerk, hübsche Geschenkideen, Lagerfeuer, Glühwein, herzhafte sowie süße Leckereien und ein Hauch von Zimt in der Luft. Das Wetter spielt an dem Wochenende keine Rolle, denn der „Weinhnachtszauber“ findet in der KulturMühle statt. Auch für die kleineren Besucher wird wieder einiges geboten.

Eintritt frei!

 

Deutsche Jazzhilfe – Benefizkonzert zugunsten der Kulturarbeit des Vereins Kaleidoskop e.V.

Samstag, 10. Dezember 2016, 19 Uhr, Eintritt frei!

deutsche-jazzhilfeWir freuen uns sehr, dass die Deutsche Jazzhilfe eine Benefizkonzert zugunsten der Kulturarbeit der KulturMühle Buchhagen spielen wird.
Der Name ist Programm: Unter der Bandbezeichnung „Deutsche Jazzhilfe“ haben sich gestandene Veteranen der regionalen Jazzszene zusammengefunden mit dem Ziel, die eingenommenen Gagen vollständig für wohltätige Zwecke zu spenden. Klaus Gündel (bs), Ernst-Wilhelm Luthe (dr, fl), Dirk Franke (sax) und Thomas Schierschke (p) präsentieren Jazz-Stücke, an die sie sich als Jugendliche nicht herangetraut hätten. Gespielt werden fast vergessene Jazz-Highlights weit abseits von Dixieland-Frühschoppen und Standard-Jazz: u.a. Kompositionen von Pat Metheny, Weather Report, Keith Jarrett und Chick Corea.

Die Spenden gehen an den Betreiberverein Kaleidoskop e.V. der KulturMühle.

 

Weihnachtszauber – Der besondere Weihnachtsmarkt für Groß und Klein

Samstag, 10. Dezember 2016, 12 bis 19 Uhr

weihnachtszauber_1Kunthandwerk, hübsche Geschenkideen, Lagerfeuer, Glühwein, herzhafte sowie süße Leckereien und ein Hauch von Zimt in der Luft. Das Wetter spielt an dem Wochenende keine Rolle, denn der „Weinhnachtszauber“ findet in der KulturMühle statt. Auch für die kleineren Besucher wird wieder einiges geboten.

Eintritt frei!

Im Anschluss um 19 Uhr spielt die Deutsche Jazzhilfe ein Benefizkonzert zugunsten der Kulturarbeit der KulturMühle Buchhagen.

 

KinderZeit

Samstag, 3. Dezember 2016, 16 Uhr, Eintritt frei!

KinderZeit aktuellKunterbuntes Kreativangebot für die Kleinen im Café in Kooperation mit Kunterbunt e.V. Wir freuen uns über eine Spende für die KinderZeit.

 

Trommeln

Dienstag, 29. November 2016, 19 bis 21Uhr/ im Winterquartier und nicht in der KulturMühle!

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

++++Die Trommelgruppe der KulturMühle Buchhagen sucht Verstärkung++++

 

Poems for Jamiro

Samstag, 26. November, 20 Uhr/ Einlass 19 Uhr, Eintritt: 10€/erm. 8€

2Endlich ist es soweit. Wir freuen uns sehr auf die Gewinnerband des MühlenCoverContest 2015. Poems for Jamiro ist ein Indie-Pop/Singer-Songwriter-Duo aus Hamburg und verzauberten bereits zweimal das Publikum in der KulturMühle. Mit Hilfe von Electro-Loops, Synthesizern, Gitarre und nicht zuletzt ihrem zweistimmigen Gesang zaubern Nina und Laila einen atmosphärische, filigranen Sound auf die Bühne, der an eine vielköpfige Band denken lässt und ihr Publikum allen Ortes wieder und wieder in Erstaunen versetzt.
In bildhafter Sprache erzählen sie von Momenten; vom Ankommen und Loslassen, vom Alleine-Nicht-Einsam-Sein, vom Weitermüssen und Sich Umdrehen, vom Bleiben und Sich Erinnern und natürlich von der Liebe.

http://www.poemsforjamiro.com

 

Mitmachbrunch

Sonntag, 20. November 2016, 10 Uhr

vevuDer VegetarierBund Regionalgruppe Bodenwerder lädt zum öffentlichen Mitmachbrunch ein. Wer nicht die Möglichkeit hat etwas mitzubringen, kann eine Spende geben. Die Getränke werden von der KulturMühle gestellt und können dort erworben werden. www.bodenwerder.vebu.de

Wer mitmachen möchte meldet sich unter 05533 3450 an.

 

 

Trommeln

Dienstag, 15. November 2016, 19 bis 21Uhr/ im Winterquartier und nicht in der KulturMühle!

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

++++Die Trommelgruppe der KulturMühle Buchhagen sucht Verstärkung++++

 

Vegetarischer Stammtisch

Montag, 14. November 2016, 19 Uhr

vevuJeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen. Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

Rudelsingen

Freitag, 11. November, 20 Uhr/ Einlass 19 Uhr/Eintritt: 9€/erm.7€

Rudelsingen Team HillmannDas 2. Rudelsingen in Bodenwerder am 11. November 2016 in der Kulturmühle Buchhagen

Nach dem großen Erfolg des RUDELSINGEN in über 50 Städten in NRW, Hessen, Niedersachen und Bayern ist das „Rudelsingen“ nun auch in Bodenwerder angekommen. Jörg Hillmann (Gesang und Gitarre) und Ingeborg Erler (Klavier und Trommel) präsentieren die schönsten Lieder zum Mitsingen – Schlager, Evergreens, Pop und Rock. „Singen macht doch am meisten Spaß wenn man laut singen darf und dann noch mit vielen anderen zusammen, statt, immer nur alleine in der Badewanne oder im Auto“, so ihr Credo. Gemeinsam bieten sie ein gut zweistündiges Programm, bei dem die Liedverse per Beamer an die Leinwand gestrahlt werden. Begleitet werden die teilnehmenden RUDELSINGER mit Live- oder Playbackmusik. Mit Charme und Witz geleiten die Beiden ihre Gäste durch das abwechslungsreiche Programm. „Alte Schätzchen“, die neuesten Radio-Songs, ewige Gassenhauer – alles ist dabei und das Publikum singt aus vollem Hals! Wer sich das nicht entgehen lassen will, kann reservieren auf der Website: www.rudelsingen.de Der Eintritt beträgt 9,- EUR (ermäßigt 7,- EUR)
TERMINNOTIZ
Wer: Jörg Hillmann und Ingeborg Erler
Was: Das 1. Rudelsingen in Bodenwerder
WO: Kulturmühle Buchhagen, Buchhagen 4, 37619 Bodenwerder
WANN: 17. September 2016 um 20:00 Uhr
EINTRITT: 9,- EUR (ermäßigt 7,- EUR)
PRESSEKONTAKT
Jörg Hillmann (Groove-Company)
Friedhofsweg 9,
37130 Diemarden
Telefon (0551) 790 94 46
info@groove-company.com
www.rudelsingen.de

 

KinderZeit

Samstag, 5. November 2016, 16 Uhr, Eintritt frei!

KinderZeit aktuellKunterbuntes Kreativangebot für die Kleinen im Café in Kooperation mit Kunterbunt e.V. Wir freuen uns über eine Spende für die KinderZeit.

 

Stegliz

Freitag, 4. November 2016, 20 Uhr, Eintritt: 10€/ erm. 8€, Einlass 19 Uhr

stefan_gliwitzki-29-768x512Lieder mit Kopf und Herz, die Meinung wagen und sich nicht verstecken. Stegliz singt und spielt aus tiefster Überzeugung, immer. Das tut er in seiner Band Tone Fish und auch solo. Er knüpft an die Tradition der Liedermacher an, kann aber auch den gehobenen Blödsinn in sich nicht zügeln.
Will er auch gar nicht.
Stegliz erzählt mit seinen Songs Geschichten über komische und kantige Typen, Kuriositäten und Kapriolen des Lebens, verschont keines der beiden Geschlechter. Wer auf gute Laune lauert, ist bei ihm richtig. Das Querdenken darf allerdings nicht abgestellt werden. Und wenn es mal ernst wird, soll das auch so sein.
Seine Visitenkarte hat viele Seiten: Rock (No Big Deal), Cover-Rock (Proud Harry), Folk (Tone Fish) und mehr.

http://stegliz.de

 

Trommeln

Dienstag, 1. November 2016, 19 bis 21Uhr/ im Winterquartier und nicht in der KulturMühle!

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

++++Die Trommelgruppe der KulturMühle Buchhagen sucht Verstärkung++++

 

Acoustic Guitar Matinee

Sonntag, 30. Oktober 2016, 11 Uhr, Eintritt: 12€/ erm. 10€

acoustic-guitar-nightAcoustic Guitar Matinee mit Tony Kaltenberg, Wolfgang Stute und Carsten Hormes

Wenn unbändige Spielfreude und Lust an guter handgemachter Musik auf solch große Talente und beeindruckendes Handwerk trifft, kann das nur einer der besten Konzertabende werden, die man erlebt hat. Wolfgang Stute war lange Jahre künstlerischer Leiter verschiedenster Musicals und Theater. Darüber hinaus ist der Gitarrist, Percussionist, Komponist und Produzent seit Jahren ein gefragter Spielgefährte so unterschiedlicher Künstler wie Heinz Rudolf Kunze, Purple Schulz, Rolf Hoppe und Paul Maar. Mühelos gelingt es ihm, auch mit seinen Solo-Auftritten das Publikum vom ersten Ton an zu faszinieren. Von der wilden Küste Oregons (USA) gesellt sich Tony Kaltenberg dazu, eine wirkungsvolle Stimme der mystischen Gitarrentradition mit Wurzeln in der innovativen Musik von Kottke, Hedges und auch Hendrix. Tony Kaltenbergs percussiver Stil fasziniert bei Auftritten in verschiedensten Ecken der Welt, egal ob bei Festivals oder auf kleinen Bühnen. Das Trio komplettiert der Bassist Carsten Hormes, ein ebenso gefragter Begleiter verschiedenster Kabarettisten, von Matthias Brodowy bis hin zu Rainald Grebe.

 

Trommeln

Dienstag, 18. Oktober 2016, 19 bis 21Uhr/ im Winterquartier und nicht in der KulturMühle!

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

++++Die Trommelgruppe der KulturMühle Buchhagen sucht Verstärkung++++

 

Vegetarischer Stammtisch

Montag, 17. Oktober 2016, 19 Uhr

vevuJeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen. Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

Offene Bühne

Samstag, 15. Oktober 2016, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

offene-buehne_15_10Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

KulturMühlenSlam

Freitag, 14. Oktober 2016, 20 Uhr, Eintritt: 8€/erm. 5€, Einlass ab 19 Uhr

muehlenslam_14_10Der KulturMühlenSlam geht in die nächste Runde!

Sicherlich, Lesungen samt Glaswasser und knisterndem Kamin können urgemütlich sein. Rasant, spannend und so aufregend, dass der Zuhörer seine Begeisterung förmlich rausschreien möchte, sind sie dann aber doch eher selten. Dafür gibt es Poetry Slams, moderne Dichterwettbewerbe, bei denen die Autoren ihre Texte nicht nur vorlesen, sondern zum Leben erwecken. Da wird gerappt, improvisiert, gestikuliert und gerockt. Performance-Prosa trifft auf Lyrik, Kurzgeschichte und Stand Up-Elemente, Comedyeinlagen auf Hausbesetzerpamphlete, kluge Metaphern auf liebliche Ansagen zur Rettung der Welt. Die Slammer treten mit eigenen, maximal sieben Minuten langen Texten gegeneinander an. Das Publikum entscheidet über den Gewinner des Abends – und kürt den Kulturmühlen-Champion. Durch Programm führt der bekannte hannoveraner Moderator Jan Egge Sedelies.

 

KinderZeit

Samstag, 1. Oktober 2016, 16 Uhr, Eintritt frei!

KinderZeit aktuellKunterbuntes Kreativangebot für die Kleinen im Café in Kooperation mit Kunterbunt e.V. Wir freuen uns über eine Spende für die KinderZeit.

 

Fotoworkshop: Brief an einen fernen Freund – Infoveranstaltung

Samstag, den 24. September, 16 Uhr

dpp_0006Wie sieht unsere alltägliche Welt aus? Womit umgeben wir uns? Welche Dinge sind persönlich?
Stellen wir uns einen Freund in einem fernen Land, in einer anderen Kultur vor.
Ihm möchten wir den eigenen Lebensraum in Bildern mitteilen. Dazu müssen wir uns mit den Dingen und Situationen die unser Leben definieren auseinandersetzen und versuchen dies im Bild festzuhalten.
Der Workshop richtet sich an alle Altersgruppen, insbesondere Jugendliche, als Aufnahmegerät können Handys, Digital oder Analogkameras sowie Scanner dienen. Bei technischen Problemen wird Unterstützung geleistet.
Ziel des Workshops ist eine öffentliche Ausstellung der Ergebnisse in der KulturMühle. Regelmäßige monatliche Treffen Samstagnachmittags nach Absprache mit den Teilnehmern. Unkostenbeteiligung nach eigenem Ermessen.

Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen zur Infoveranstaltung zu kommen. Clemens Kappen, Dozent für Dokumentation und Fotografie an der HAWK-Hildesheim, wird an diesem Tag über den Workshop informieren.

 

 

Bodenwerder wird bunt 2.0 – Die erste Mehrgenerationenwand

Nächster Infoabend am 21. September um 18 Uhr im Jugendzentrum Klex in Bodenwerder

bodenwerder_wird_bunt_2-0Die erste Mehrgenerationenwand weltweit!

Wandgestaltung durch die Bewohner der Region unter der Leitung der Künstlerin Mansha Friedrich initiiert durch die KulturMühle Buchhagen in Kooperation mit der Münchhausenstadt Bodenwerder
Nach dem erfolgreichen ersten Teil von „Bodenwerder wird bunt“ geht es nun direkt weiter mit dem zweiten Teil. Mansha Friedrich war jahrelang in der Graffitiszene aktiv, bevor sie als Strickkünstlerin bekannt wurde. Seit geraumer Zeit setzt sie sich gegen das illegale Sprühen ein und gibt zu diesem Thema Workshops an Schulen. In Bodenwerder möchte sie erstmals eine Mehrgenerationenwand mit Jugendlichen und älteren Menschen mit Acrylfarbe gestalten. Die Wand soll sich unter der Fragestellung: „Stadt der Zukunft – meine Wünsche für Bodenwerder“ in eine generationsübergreifende Projektionsfläche für die Ideen der ansässigen Bevölkerung verwandeln.

In mehreren Folgetreffen werden gemeinsam mit Mansha Friedrich zu dem oben genannten Thema Ideen gesammelt und erste Skizzen angefertigt. Mansha Friedrich wird erklären, was bei der Wandgestaltung zu beachten ist und in welchen Schritten diese umgesetzt wird. Nach dem Anfertigen der Skizzen entwickelt sie gemeinsam mit den Teilnehmern ein Farbkonzept und fertigt einen Entwurf für die Wand an.Die Gestaltung der Fassade des Jugendzentrums Klex soll im Oktober erfolgen.

Nächstes Treffen  am 21. September um 18 Uhr
im Jugendzentrum Klex in der Rühler Str. 38 in Bodenwerder

 

Rudelsingen

Samstag, 17. September, 20 Uhr/ Einlass 19 Uhr/Eintritt: 9€/erm.7€

Rudelsingen Team HillmannPREMIERE – Das 1. Rudelsingen in Bodenwerder am 17. September 2016 in der Kulturmühle Buchhagen

Nach dem großen Erfolg des RUDELSINGEN in über 50 Städten in NRW, Hessen, Niedersachen und Bayern kommt das „Rudelsingen“ nun auch nach Bodenwerder und feiert am Samstag den 17. September 2016 um 20:00 Uhr in der Kulturmühle Buchhagen seine Premiere. Jörg Hillmann (Gesang und Gitarre) und Ingeborg Erler (Klavier und Trommel) präsentieren die schönsten Lieder zum Mitsingen – Schlager, Evergreens, Pop und Rock. „Singen macht doch am meisten Spaß wenn man laut singen darf und dann noch mit vielen anderen zusammen, statt, immer nur alleine in der Badewanne oder im Auto“, so ihr Credo. Gemeinsam bieten sie ein gut zweistündiges Programm, bei dem die Liedverse per Beamer an die Leinwand gestrahlt werden. Begleitet werden die teilnehmenden RUDELSINGER mit Live- oder Playbackmusik. Mit Charme und Witz geleiten die Beiden ihre Gäste durch das abwechslungsreiche Programm. „Alte Schätzchen“, die neuesten Radio-Songs, ewige Gassenhauer – alles ist dabei und das Publikum singt aus vollem Hals! Wer sich das nicht entgehen lassen will, kann reservieren auf der Website: www.rudelsingen.de Der Eintritt beträgt 9,- EUR (ermäßigt 7,- EUR)
TERMINNOTIZ
Wer: Jörg Hillmann und Ingeborg Erler
Was: Das 1. Rudelsingen in Bodenwerder
WO: Kulturmühle Buchhagen, Buchhagen 4, 37619 Bodenwerder
WANN: 17. September 2016 um 20:00 Uhr
EINTRITT: 9,- EUR (ermäßigt 7,- EUR)
PRESSEKONTAKT
Jörg Hillmann (Groove-Company)
Friedhofsweg 9,
37130 Diemarden
Telefon (0551) 790 94 46
info@groove-company.com
www.rudelsingen.de

 

Vernissage „Fantasievolle Begegnungen“ mit Bildern von Sieglinde Lobitz

Freitag, 16. September ab 18 Uhr und Samstag, 17. September von 14.30 bis 18 Uhr/ Eintritt frei!

austellung-sieglindeGezeigt werden Seiden Aquarelle und Acrylbilder aus den letzten 30 Jahren von Sieglinde Lobitz.

Am Freitag, den 16.09.2016 ab 18.00 Uhr Eröffnung mit Sektempfang und Samstag, den 17.09.16 von 14.30 bis 18.00 Uhr bei Kaffee und Kuchen. Wegen der besseren Planung bitte Rückmeldung unter: 05533/4256
Info@Vitalstudio-Papillon.de

 

Ballad of Crows

Samstag, 10. September, 20 Uhr/ Einlass 19 Uhr, Eintritt: 14€/erm. 12€

BOC-hi-res1BALLAD OF CROWS (Schottland/Deutschland, zuvor bekannt als ‘As the Crow Flies’) sind drei Jungs, die großartige Songs und exquisite Melodien mit honigsüssen Vocal-Harmonies verschmelzen lassen. Sie erzeugen dadurch einen Sound der mit einer sehr modernen Energie gewürzt ist, obwohl er aus den Wurzeln der traditionellen Musik stammt. Das Trio ist gleichsam interessiert an den traditionellen Tunes und Balladen ihrer schottischen Heimat, wie auch an den Nu-Grass und Americana Bewegungen in den USA. Diese transatlantischen Einflüsse werden von dem Trio mit viel Leidenschaft zu einem schmackhaften Cocktail vermengt. Man mag es ‚Celticana’ nennen; andere nennen es einfach schlicht ehrliche Akustik-Musik.
Ihre eigenen Lieder sind durch tiefsinnige Texte gekennzeichnet, die so unterschiedliche Themen wie Politik, Liebe, Leben und Tod behandeln. Mit Gitarren, Geige, Mandoline und drei Stimmen machen sie Musik, die zeitweise ergreifend, aber immer lebhaft und oft geradezu funky ist. Es ist eine solide Mischung, die alle Fans der akustischen Musik in jedem Fall beeindrucken wird.
Auf der Bühne tischen sie ihre eigenen Lieder, gemischt mit manchem schweißtreibenden Tune sowie einigen pfiffig ausgewählten Arrangement auf. Schenkt man der Presse Glauben, so können sie als eine „Bereicherung für den Kreis der Live Musik“ (rootstime.be) beschrieben werden.
Ballad of Crows vereint die zwei schottischen Musiker Steve Crawford (Gitarre & Vocals) und Pete Coutts (Gitarre, Mandoline & Vocals) mit dem deutschen Musiker Salossi (Gitarre, Geige, Mundharmonika & Vocals). Sie arbeiten derzeit an ihrem Debut Album, das in 2014 in Verbindung mit einer Europatour erscheinen wird.

http://balladofcrows.com

 

Trommeln

Dienstag, 23. August 2016, 19 bis 21Uhr

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

++++Die Trommelgruppe der KulturMühle Buchhagen sucht Verstärkung++++

 

Offene Bühne

Samstag, 20. August 2016, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

Offene_Bühne_20.8Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Trommeln

Dienstag, 9. August 2016, 19 bis 21Uhr

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

++++Die Trommelgruppe der KulturMühle Buchhagen sucht Verstärkung++++

 

Vegetarischer Stammtisch

Montag, 8. August 2016, 19 Uhr

vevuJeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen. Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

KinderZeit

Samstag, 6. August 2016, 16Uhr, Eintritt frei!

KinderZeit aktuellKunterbuntes Kreativangebot für die Kleinen im Café in Kooperation mit Kunterbunt e.V.

Wir freuen uns über eine Spende für die KinderZeit.

 

Sommerpause 19. Juni bis 5. August

 

Trommeln

Dienstag, 21. Juni 2016, 19 bis 21Uhr

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

++++Die Trommelgruppe der KulturMühle Buchhagen sucht Verstärkung++++

 

Doppelkonzert mit Monkey Train und Anne & Davy Band

Samstag, 18. Juni 2016, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

Die KulturMühle verabschiedet sich mit einem Doppelkonzert mit den Bands „Monkey Train“ und „Anne & Davy Band“ in die Sommerpause

Monkey Train

Was 2011 als Hobby und Spaßprojekt erfahrener Musiker, aus Liebe zum ehrlichen, handgemachten Rock und Blues begann, entwickelte sich schnell zu einer echten Band.
Stücke von Free, Tom Petty, CCR oder Black Sabbath wurden gecovert…aber nicht kopiert. Ein eigener Sound, mit zwei Leadgitarren und mehrstimmigen Backgroundgesang, gibt den Songs ein eigenständiges, meist etwas rockigeres, Gesicht.
Aber immer mit viel Respekt zum Original.

Der erste Gig vor Publikum ließ nicht lange auf sich warten und die überaus positiven Reaktionen bestärkten die Band den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen.
Bei vielen weiteren Auftritten, vom Wohnzimmer bis zur Open Air Bühne, von der Kneipe bis zum Stadtfest konnte Monkey Train begeistern.
Spielfreude ist Programm und Spaß, auf und vor der Bühne, garantiert.

Die Anschaffung einer eigenen Beschallungsanlage, für Veranstaltungen bis ca. 250 Personen, war der nächste, logische Schritt.
Flexibel konnte (und kann) nun auf alle Buchungsanfragen reagiert werden.

Mit zwei Gitarren, Bass, Drums und Vocals (Lead und Background) kommt Monkey Train in klassischer Besetzung.
Kein Keyboard, kein Synthesizer, keine Backingtracks, jeder Ton wird “analog“ mit Saiten, Fellen und Stimmbändern erzeugt. …It’s only Rock’N’Roll but we like it.

Den Abend eröffnen wird das Verdener Liedermacherduo „Anne & Davy“, die bereits seit 1980 zusammen spielen und ebenfalls alte Bekannte der KulturMühle sind. So haben sie schon öfter bei der Offene Bühne gespielt und das Publikum begeistert. An diesem Abend wird das Duo von Wolf von der Heide (Leadgitarre und Gesang) unterstützt und gemeinsam präsentieren sie einen bunten Mix aus mal sanft verträumten, mal klangvollen starken Stücken aus Folk, Blues und Jazz. Bei ihren Auftritten kommen Gesang, Gitarren und Percussion zum Einsatz. Sie spielen vor allem Coversongs, aber auch eigene Sachen.

Es verspricht ein abwechslungsreicher , spannender Konzertabend zu werden.

Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt sein: ab 19 Uhr gibt es leckere Würstchen vom Grill. Die KulturMühle macht vom 19. Juni bis zum 5. August Sommerpause und ist am 6. August mit der KinderZeit wieder zurück.

www.anne-davy-music.de

Anne&DavyBand

 

Vegetarischer Stammtisch – Grillen im Hof der KulturMühle

Montag, 13. Juni 2016, 19 Uhr

vevuJeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen. Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

Trommeln

Dienstag, 7. Juni 2016, 19 bis 21Uhr

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

++++Die Trommelgruppe der KulturMühle Buchhagen sucht Verstärkung++++

 

KinderZeit

Samstag, 4. Juni 2016, 16Uhr, Eintritt frei!

Buchhagen 3,1An diesem Samstag heisst es für die Kleinen: Zirkus und Jonglieren – mitmachen und ausprobieren -los geht`s! Die Jongliergruppe „Schmeiß weg“ war letztes Jahr bereits zu Gast in unserer KinderZeit und zauberten aus ihren Zirkuskoffern allerlei interessante Jonglier Requisiten, die sie, genauso wie richtigeZirkusartisten für ihre Arbeit brauchen! Wir freuen uns sehr, dass sie wieder da sind!

Drehende Teller, rollende Einräder, wirbelnde Kiwidos,schwebende Tücher und Devilsticks,rotierende Diabolos, fliegende Bälle, schwingende Rollbretter, kreisende Flip Flyer und Hoops, tolle Tricks mit den Sporthockern, Akrobatisches und kleine Zaubertricks sowie eigene Ideen der Kinder gehören ebenso dazu.

 

Das Café hat am Sonntag, den 29. Mai 2016 geschlossen!

 

Sand – Konzert

Samstag, 28. Mai 2016, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

Sand15x10farbe_002Sand ist eine 1972 gegründete Krautrockband, die sich nach 40 Jahren Pause wieder dem Publikum präsentieren werden.
Die Band wird an diesem Abend alle Titel ihres 1974 veröffentlichten mystisch-obskuren Albums GOLEM spielen, ergänzt von einer Reihe weiterer magisch-surrealer Kompositionen aus den letzten Jahren. Es spielen:
Ludwig Papenberg (Gitarre, Synthesizer) Ulrich Papenberg (Bass), Johannes Vester, (Gesang), Christian von der Schulenburg (Keyboard) und Richard Pappik (Schlagzeug). Pappik ist u.a. bekannt als als Schlagzeuger von Element of Crime.

Seit 2010 veröffentlicht das französische Label „rotorelief“ eine Serie von historischen SAND-Aufnahmen auf unterschiedlichen Tonträgern, die in diesem Jahr (2016) abgeschlossen wird.

2011 schließlich nahm SAND den roten Faden seiner zuweilen zur Legende verklärten Geschichte handfest wieder auf, holte den einstigen GOLEM-Keyboarder Christian von der Schulenburg ins Boot und begann, mit viel Hingabe und Freude die GOLEM-Titel in ein neues Gewand zu kleiden, das dem heutigen SAND-Selbstverständnis entspricht. Etliche zeitgenössische Kompositionen kamen hinzu. Aus dem Studioprojekt heraus vitalisierte sich SAND seit Anfang 2015 als Live-Band, die sich nach über 40 Jahren nun wieder dem Publikum präsentiert.

 

 

Trommelsamstag – Nicht in der KulturMühle!

Samstag, 28. Mai 2016

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

++++Die Trommelgruppe der KulturMühle Buchhagen sucht Verstärkung++++

 

Trommeln

Dienstag, 24. Mai 2016, 19 bis 21Uhr

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

++++Die Trommelgruppe der KulturMühle Buchhagen sucht Verstärkung++++

 

Offene Bühne

Samstag, 21. Mai 2016, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Vegetarischer Stammtisch

Montag, 9. Mai 2016, 19 Uhr

vevuJeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen. Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

Jazzbuffet zum Muttertag – Ein tolles Geschenk nicht nur für Mütter!

Sonntag, 8. Mai 2016, 11 Uhr, pro Person: 18€/ erm. 1€ für jedes Lebensalter

P1070446Johannes Keller (Kontrabass) und Julius Martinek (Klavier) versüßen Ihnen das Frühstück mit geschmackvollen Interpretationen ausgewählter Jazz- und Popkompositionen. Feinfühlige Improvisation und gekonntes Zusammenspiel laden in entspanntem Ambiente zum Mitgrooven und Wohlfühlen ein. Keller und Martinek arbeiten seit dem Musikstudium in verschiedenen Formationen zusammen und erhielten 2009 mit der Jazzband TOKE den Winning-Jazz Preis der Stadt Hannover. In Buchhagen sind die beiden keine Unbekannten. Bereits letztes Jahr spielten sie zum Muttertag in der KulturMühle, traten mit ihrem Jazztrio Kasimir Effekt auf und spielten bei der Münchhausen- Preisverleihung im vergangen Jahr.
P1070454Für das köstliche Buffet mit regionalen Produkten, die uns der Frühling beschert, sorgt das Café-Team der KulturMühle, das alle Speisen in gewohnter Bio-Qualität anbietet. Um Voranmeldung wird gebeten: kaleidoskop@buchhagen.org oder 05533 975 20 29
Frühstücksbuffet inklusive Kaffe, Tee, Mineralwasser und Musikgenuss pro Person: 18€/ erm. 1€ für jedes Lebensalter

 

 

KinderZeit

Samstag, 7. Mai 2016, 16Uhr, Eintritt frei!

KinderZeit aktuellKunterbuntes Kreativangebot für die Kleinen im Café in Kooperation mit Kunterbunt e.V.

Wir freuen uns über eine Spende für die KinderZeit.

 

Trommeln

Dienstag, 3. Mai 2016, 19 bis 21Uhr

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

++++Die Trommelgruppe der KulturMühle Buchhagen sucht Verstärkung++++

 

Vor dem nächsten Supergau-
Vortrag – und Diskussionsveranstaltung mit Jochen Stay

Freitag, 29. April 2016, 19 Uhr, Eintritt frei!

jochen-stay-pressefotoUmweltaktivist und Publizist Jochen Stay informiert über Atompolitik in Deutschland: Auch fünf Jahre nach dem angeblichen Atomausstiegs-Beschluss ist Deutschland zweitgrößter Atomstrom-Produzent der EU: Jetzt plant die Bundesregierung sogar eine massive Steuer-Befreiung für die AKW-Betreiber – es geht um Milliarden. Gleichzeitig wollen sich die Stromkonzerne aus der Verantwortung für die Folgekosten der Atomkraft stehlen. Der etwa einstündige Vortrag beleuchtet die aktuellen atompolitischen Debatten und fragt: Was haben wir wirklich aus Fukushima gelernt? Nach dem Vortrag besteht die Gelegenheit zur Diskussion.

Es wird die Möglichkeit geben, sich an dem Abend in der atomstromfreien KulturMühle über den „Rechtshilfefond Atomerbe Grohnde e.V.“ und die derzeit laufende Klage von Anwohnern gegen den Weiterbetrieb des AKWs zu informieren. http://www.grohnde-kampagne.de/rechtshilfefonds/

 

Ausstellung Kunst und Fakten

Samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr, Eintritt frei!

In der KulturMühle Buchhagen findet im März und April eine Veranstaltungsreihe anlässlich der Jahrestage der Nuklearkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima statt. Im Saal wird bis Ende April eine Ausstellung zu Fakten und Folgen der beiden schlimmsten Reaktorunfälle bisher zu sehen sein.

Die Atomkatastrophen von Fukushima (2011) und Tschernobyl (1986) sind viele Jahre her. Vorbei jedoch sind sie noch lange nicht. Das zeigt auf eindrückliche Weise diese als Ausstellung konzipierte Plakatserie (15 Plakate, Format 60 × 80 cm). In eindrücklichen Bildern, erklärenden Grafiken und mit knappen Texten erzählt sie von den Hunderttausenden AufräumarbeiterInnen, deren Leben und Gesundheit Tschernobyl ruiniert hat, ebenso wie von den kranken und heimatlosen Kindern aus Fukushima. Sie zeigt, wie 1986 der radioaktive Fallout über ganz Europa niederging (und bis heute strahlt) und wie Japan heute vergeblich versucht, den durch den Super-GAU von Fukushima kontaminierten Boden flächendeckend abzutragen. Sie öffnet die Augen dafür, dass viele Millionen Menschen auf der ganzen Welt gesundheitliche Folgen der Atomkatastrophen zu tragen haben. Und sie spannt den Bogen bis zu den Atomkraftwerken, die hierzulande noch immer laufen: Auch hier ist eine Katastrophe jederzeit möglich. Wer weiter auf Atomkraft setzt, muss Fukushima und Tschernobyl vergessen und das Atomrisiko verdrängen. Diese Ausstellung hält dagegen. https://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/jahrestage-fukushima-und-tschernobyl/ausstellung/

Kein_schöner_Land_in_dieser_Zeit_80x40cm_1978-2016_ADS5958 Kopie

Kein schöner Land in dieser Zeit 80x40cm 1978-2016 von Burkhard Aickele

Ebenso  setzen sich Künstler und Künstlerinnen aus der Region mit dem Thema auseinander.  Aktuelle Werke und vom Thema beeinflusste ältere Arbeiten werden im Saal der KulturMühle zu sehen sein. Beteiligte Künstler sind Burkhard Aickele, Claus Caninenberg, Helmut Dohrmann, Alfons Holgreve, Susanne Holtwiesche-Misgeld, Michael Jenrich, Wolfgang Menz, Almut Meyer, Susanne Otte, Karl Repfennig, Thomas Tigges, Eva Trautmann und Marie-Luise Wilke.

Die Bilder und Plakate werden im Saal der KulturMühle ausgestellt. Sie sind bis zum 26. April zu den Caféöffnungszeiten samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr zu sehen.

 

 

Solikonzert
für den Rechtshilfefonds Atomerbe Grohnde mit MEK-Bochum, Asgat und NavigationSystem

Samstag, 23. April 2016, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

Zur Unterstützung des Rechtshilfefonds Atomerbe Grohnde findet ab 20 Uhr ein Konzert mit den Band MEK Bochum, Asgat und NavigationSystem statt.

Mobile Einsatz Kapelle Bochum:

MEK Bochum fotogeshopt 2Beliebte Szenehits aus den siebziger und acht­ziger Jahren wurden ausgelagert und durch die „Bad Band“ fast originalgetreu wieder aufbereitet, wobei die Aktualität teilweise verblüfft. Heiße Eisen der Gegenwart werden – mit Wortwitz und Spracha­krobatik angereichert – im Abklingbecken musikalischer Stilbrüche aufgemischt und ab­ge­speichert.

 

 

 

 

ASGAT

AsgatFoto1-1Folkrock: Die oft jahrhundertealten Klassiker des Folks werden mit rockigen Riffs und Grooves vermischt, so dass die eigenen Interpretationen einen dynamischen Musikmix entstehen lassen.

 

NavigationSystem

NavigationSystem 2016Man nehme: gute Laune, die Liebe zur Musik und ausgelassene Partystimmung! Dabei heraus kommt die NavigationSystem-Band, die es sich zum Auftrag gemacht hat, mit Reggae auf deutsch ihrem Publikum einen unvergesslichen Abend zu bereiten.

„Das erste mal mit Reggae in Kontakt kam ich, als ich als Kind bei unseren Nachbarn eine Bob Marley Platte gehört habe…“, sagt Frontmann Jahco. „So nahm alles seinen Lauf und Jahre später nach einem Jamaica Urlaub war ich dann völlig infiziert“! Und so wurde kurzerhand beschlossen, die NavigationSystem-Band ins Leben zu rufen. Zu Hören sind fast ausschließlich Eigenkompositionen mit deutschen Texten, aber auch der ein oder andere Cover-Song im neuen Gewand. Abschließend bleibt nur eins zu sagen…Jeder, der Roots-Rock und Reggae mag, sollte sich auf den Weg machen und einen Abend mit der NavigationSystem-Band nicht verpassen. Lasst die Alltagssorgen zu Hause und lasst uns gemeinsam eine gute Zeit haben!

Hier noch ein Veranstaltungshinweis: In Hannover findet am 23. April ab 12 Uhr eine Demonstration gegen TTIP und CETA statt.

http://ttip-demo.de/home/netzwerk/

 

 

Trommeln

Dienstag, 19. April 2016, 19 bis 21Uhr

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

++++Die Trommelgruppe der KulturMühle Buchhagen sucht Verstärkung++++

 

Offene Bühne

Samstag, 16. April 2016, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

Offene_Bühne_16.4Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Kräuterstempelmassage – Workshop – ACHTUNG DIESER WORKSHOP FINDET NICHT STATT!

Freitag, 15. April 2016, 17 bis 20 Uhr und Samstag, 16. April, 9.30 bis 13.15 Uhr, Kosten 36€

 

Vegetarischer Stammtisch

Montag, 11. April 2016, 19 Uhr

vevuJeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen. Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

Terra Preta – Die Wunder-Erde aus dem Regenwald – Workshop

Sonntag, 10. April, 11 bis 15 Uhr, Kosten 10 bis 20 Euro nach Selbsteinschätzung

Logo Terra Preta Foto terra magica webFruchtbarkeit steigern – nie mehr düngen,
nur noch mulchen!
Vortrag und Filme zur Entdeckung der Terra Preta und zum Bodenleben. 
Im praktischen Teil werden auf einem Pyrolyseofen Kartoffelpuffer gebraten und gleichzeitig wird Holzkohle hergestellt. Mit der gewonnenen Holzkohle und den Küchenabfällen wird direkt vor Ort eine Terra Preta Schwarzerde angemischt. Jeder, der Balkon oder Garten hat, geht mit dem Wissen nach Hause, wie man Terra Preta unter Verwendung eigenen Materials herstellen kann.
Unter der Leitung von Rainer Sagawe
Kosten: 10 bis 20 Euro nach Selbsteinschätzung

Terra Preta: Fruchtbarkeit steigern, das Klima schützen

Terra Preta ist eine ökologische Kreislaufwirtschaft,
die eine indianische Hochkultur am Amazonas bereits vor
7.000 Jahren entwickelt hat. Praktiziert wurde das bis 
ca. 1550, nur sehr vereinzelt bis heute.
Die Menschen lösten damals das Hygieneproblem  -
alle menschlichen und tierischen Ausscheidungen und Essensreste
sowie Holzkohle und Asche von den Herdfeuern wurden fermentiert
in hüfthohen Tonkrügen mit Deckel. Andere warfen diese Mischung 
einfach auf große Haufen hinter ihren Hütten.
Nach einiger Zeit entstand daraus Terra Preta Schwarzerde, die ihre Fruchtbarkeit bis
heute behalten hat. Entscheidend ist das Hinzufügen von mind. 10% Holzkohle:
Mit ihren unzähligen feinen Poren bietet die Holzkohle Wohnraum für Mikroorganismen
und ist Speicher für Wasser und Nährstoffe. Holzkohle ist aus demselben
Material wie ein Diamant: Aus Kohlenstoff. So man sie nicht verbrennt,
bestehen sie ewig. Einmal aufgebracht, bleibt die Holzkohle mit ihren Speicherfunktionen auf Dauer
Bestandteil des Bodens und entzieht dadurch dem Kreislauf CO2.
Entscheidend ist in der Folge aber ein intaktes Bodenleben.
Prof. Volkmar Wolters, Giessen, führt hierzu folgendes aus.
„Auf jeden Fall können Bodenorganismen genauso viel, wenn nicht mehr Nährstoffe freisetzen, 
als wir es durch künstlichen Dünger erreichen können und sie tun es jahreszeitlich und räumlich angepasst in Wurzelnähe.
‪ ‬
Es wird nicht ein globales Mehr von Nährstoffen ausgeschüttet,
sondern es wird sehr punktuell und zeitlich angepasst an die jeweiligen ökologischen Nischen
Nährstoff freigesetzt, der dann auch von den Pflanzen genutzt werden kann“

Inzwischen sind in Deutschland Ertragssteigerungen zwischen 138 und 300% nachgewiesen (Claudia Kammann), 
in Nepal wurden 364% Mehrertrag bei Kürbis erreicht (Hans-Peter Schmidt), in Tansania
400% bei Mais (Ariane Krause).
Im Ort Holzen am Ith, ein schmaler hoher Kalkrücken im Weserbergland, 
gelang es Rainer Sagawe mit 4 Workshops im Laufe eines Sommers einen
prächtigen Gemüsegarten anzulegen, Dokument anbei.

 

Trommeln

Dienstag, 5. April 2016, 19 bis 21Uhr

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

++++Die Trommelgruppe der KulturMühle Buchhagen sucht Verstärkung++++

 

Mitmachbrunch

Sonntag, 3. April 2016, 10 Uhr

vevuDer VegetarierBund Regionalgruppe Bodenwerder lädt zum öffentlichen Mitmachbrunch ein. Wer nicht die Möglichkeit hat etwas mitzubringen, kann eine Spende geben. Die Getränke werden von der KulturMühle gestellt und können dort erworben werden.

www.bodenwerder.vebu.de

Wer mitmachen möchte meldet sich unter 05533 3450 an.

 

 

KinderZeit

Samstag, 2. April 2016, 16Uhr, Eintritt frei!

KinderZeit aktuellKunterbuntes Kreativangebot für die Kleinen im Café in Kooperation mit Kunterbunt e.V.

Wir freuen uns über eine Spende für die KinderZeit.

 

Workshop: Trommeln

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99

++++Die Trommelgruppe der KulturMühle Buchhagen sucht Verstärkung++++

Die Trommelgruppe BOBUHAWA sucht Trommler/innen, die beim afrikanischen Trommeln mitmachen möchten. Neueinsteiger/innen sind willkommen. Übungstermin ist 14tägig immer dienstags von 19uhr bis 21uhr. Für weitere Infos bitte anrufen bei Frank Thierfelder-Adler 0171/3435592.

 

„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

Termine: Dienstag, den 5. April, 19. April, 3. Mai, 24. Mai, 7. Juni, 21. Juni, 9. August und 23. August jeweils von 19 bis 21 Uhr

Trommelsamstag am 28. Mai

 

Osterpause vom 14. März bis 25. März 2016

 

Tone Fish – Support Nick March

Samstag, 12. März 2016, 20 Uhr, Eintritt: 12€/erm. 10€, Einlass ab 19 Uhr!

Support spielt Nick March, der in Hameln und Umgebung als Straßenmusiker sehr bekannt und beliebt ist.

http://www.nickmarch.de/

Tone Fish Pressefoto 2Tone Fish – Rat City Folk
Tone Fish-Musik ist neuer Folk. Melodien mit Zauberkraft, mehrstimmiger Gesang, feinfühlig und kräftig, alle Flöten dieser Erde, Gitarre, Bouzouki, Akkordeon, Schlagwerk. Das Repertoire ist bestechend anders, und die Songs gehen direkt ins Herz – immer. Bekannte Songs werden einmal durch den Musikwolf gedreht und schmecken danach anders. Die eigenen Songs wachsen dem Publikum sofort ans Herz.
Das Programm ist irisch, kanadisch, britisch gefärbt und atmet Einflüsse von Mark Knopfler, Sting oder The Once aus Neufundland. Mit den eigenen Stücken zeichnet Tone Fish neue Wege in die musikalische Landkarte. Wann wurde zuletzt Shakespeare vertont? Die Songs erzählen Geschichten, haben ihren ganz eigenen Stil
Am 13.04.2015 erschien die erste Maxi-Single der Band. 1 Song, 2 Sprachen – ein Thema: Der Rattenfänger. Im Mai 2015 erschien dann die CD „on the hook“. Stefan Gliwitzki (Gründer der Band) liefert mit seinem Gitarrenspiel die rhythmische und melodiöse Grundlage. Mal leise, mal laut, mal rockig-derb, mal ein weiches Fingerpicking. Seine Gitarre gehört untrennbar zu seinen Songs und zu seiner Stimme. Michaela Jeretzkys Stimme (Gesang , Flöten, Percussion) ist das Herzstück der Musik. Die Mehrstimmigkeiten der beiden sind perfekt auf ihre Stimmen abgestimmt. Mühelos bewegen sie sich umeinander, unterstützen und ergänzen sich. Flötistin und Akkordeonspielerin Bianca Kaup gibt der Tone Fish Musik den eigenen Klang. Irisch, keltisch, knackig. Jochen Siepmann, geborener Metal-Drummer, sorgt für den Tone Fish-typischen Groove. Der aus der Metal Szene bekannte Schlagzeuger, bringt neue Rhythmen in die Folkmusik.
Die vier Musiker haben sich getroffen, um genau diese Musik zu spielen – und das merkt das Publikum. Das charmante, zugewandte Miteinander der Bandmitglieder während der Konzerte spricht für sich. Dort stehen Menschen auf der Bühne, die meinen was sie da spielen. Und das Publikum darf sehr unterhaltsame Moderationen erwarten.

http://tone-fish.com/

Nick March

Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln, Hannover, Hameln, Augsburg, Bremen, Kiel, Örebro, Warschau, Wolfsburg, Oberhausen, Oldenburg, Schwerin, Neumünster, Göttingen, Lübeck, Lüneburg…all diese Orte haben ihn gehört und gesehen. Ob Straße oder große Bühne: kleine Erfolge geben Nick March bis heute Recht.

Der junge Singer-Songwriter aus Hamburg lebt auf der Bühne seine Songs. Er sagt von sich, dass er die Menschen stets mit auf seine Reisen nehmen will. Die Lieder die er singt und schreibt erzählen vom Loslassen, vom Festhalten aber auch vom Lieben und Hassen. Dabei sei „seine schönste Muse“ eigentlich keine Beziehung und keine Frau, sondern stets die Trennung die daraus resultiert.

2012 erschien in Eigenregie sein kleines Debüt-Album „Jede Zeile nur für dich“ mit einer Fülle an autobiographischen Texten, leichten Akustikgitarren-Klängen und einer Menge Gefühl in der Stimme. Der Stil auf dem Erstling bewegt sich darin zwischen Philipp Poisel, Enno Bunger und Tiemo Hauer.

Startrompeter Till Brönner, bescheinigt ihm er sei ein Naturtalent. Zu seinen Gönnern gehören Rocksröhne Percival Duke, der Hamburger Folk-Sänger Tom Klose und Johannes Oerding Produzent Mark Smith.

Seit dem Sommer 2014 tourt der 25-jährige quer durch Deutschland, um die Menschen mit seiner Musik auf den Straßen und in kleinen Clubs zu begeistern und neue Zuhörer zu gewinnen. Seit September 2015 wird an dem zweiten Album mit dem Namen „Vom Scheitern und Aufstehen“ gearbeitet, das durch seine Fans per Crowdfunding finanziell unterstützt wurde.

Für 2016 wird derzeit an einer erstes Clubtour samt seiner neu gegründeten „Nick March Band“ ebenso eifrig gearbeitet, wie an einer brandneuen EP mit Produzent Mark Smith.

 

Ausstellungseröffnung FUKU5HIMA TSCH30NOBYL

Freitag, den 11. März, 19 Uhr, Eintritt frei!

FUKU printversion 98 mm

In der KulturMühle Buchhagen findet im März und April eine Veranstaltungsreihe anlässlich der Jahrestage der Nuklearkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima statt. Die Reihe startet am 11. März um 19 Uhr mit der Eröffnung der Ausstellung „Kunst und Fakten“ Hierzu konnte der Veranstalter Kaleidoskop e.V. die Tänzerin und Schauspielerin Caroline Frank mit ihrer Butoh-Tanz-Performance gewinnen. Begleitet wird sie am Saxophon von Ove Volquartz.

Eine Ausstellung in 15 Plakaten zu Fakten und Folgen der beiden schlimmsten Reaktorunfälle bisher.

Die Atomkatastrophen von Fukushima (2011) und Tschernobyl (1986) sind viele Jahre her. Vorbei jedoch sind sie noch lange nicht. Das zeigt auf eindrückliche Weise diese als Ausstellung konzipierte Plakatserie (15 Plakate, Format 60 × 80 cm). In eindrücklichen Bildern, erklärenden Grafiken und mit knappen Texten erzählt sie von den Hunderttausenden AufräumarbeiterInnen, deren Leben und Gesundheit Tschernobyl ruiniert hat, ebenso wie von den kranken und heimatlosen Kindern aus Fukushima. Sie zeigt, wie 1986 der radioaktive Fallout über ganz Europa niederging (und bis heute strahlt) und wie Japan heute vergeblich versucht, den durch den Super-GAU von Fukushima kontaminierten Boden flächendeckend abzutragen. Sie öffnet die Augen dafür, dass viele Millionen Menschen auf der ganzen Welt gesundheitliche Folgen der Atomkatastrophen zu tragen haben. Und sie spannt den Bogen bis zu den Atomkraftwerken, die hierzulande noch immer laufen: Auch hier ist eine Katastrophe jederzeit möglich. Wer weiter auf Atomkraft setzt, muss Fukushima und Tschernobyl vergessen und das Atomrisiko verdrängen. Diese Ausstellung hält dagegen. https://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/jahrestage-fukushima-und-tschernobyl/ausstellung/

Künstler und Künstlerinnen aus der Region setzen sich mit dem Thema auseinander

Parallel zu der informativen Ausstellung wird am 11. März 2016, anlässlich des 5. Jahrestages der Umweltkatastrophe von Fukushima eine Kunstausstellung regionaler bildender Künstler eröffnet. Aktuelle Werke und vom Thema beeinflusste ältere Arbeiten werden im Saal der KulturMühle zu sehen sein. Beteiligte Künstler sind Burkhard Aickele, Claus Caninenberg, Alfons Holgreve, Susanne Holtwiesche-Misgeld, Michael Jenrich, Wolfgang Menz, Almut Meyer, Susanne Otte, Karl Repfennig, Thomas Tigges, Eva Trautmann und Marie-Luise Wilke. Helmut Dohrmann wird zugunsten der Veranstaltung einige seiner Drucke zum Verkauf anbieten.

Die Bilder und Plakate werden im Saal der KulturMühle ausgestellt. Sie sind bis zum 26. April zu den Caféöffnungszeiten samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr zu sehen. Ausnahme: am 19. und 20. März bleibt die KulturMühle geschlossen.

 

 

 

 

 

KinderZeit – zu Gast das Puppentheater Lila Bühne mit Billy Bibers Bieberburg

Samstag, 5. März 2016, 16Uhr, Eintritt frei!

EMIL-TOPAm großen blauen See in den Tiefen der kanadischen Wälder beobachtet die kleine Maus wie ein NEUER Waldbewohner eine Burg in den See baut. Es ist BILLY BIBER.
Sie erzählt allen Waldbewohnern davon. Der alte Elch Emil bekommt Angst. Wenn der NEUE nun was Böses will? Auch der mächtige Weißkopfadler Horst in seinem Adlerhorst will ihn lieber vertreiben. Dafür wollen alle den Blödbären wecken. Der ist bestimmt stark genug.
Aber………was wenn Billy ein netter Kerl ist? Na da sind sogar die springenden Lachse gespannt!

http://www.lila-buehne.de/

 

Offene Bühne

Samstag, 20. Februar 2016, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

20Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Sleepy Town Jazz Band – Jazzmatinee

Sonntag, 14. Februar 2016, 11 Uhr, Eintritt frei - Spenden erwünscht!

_wsb_651x628_SLT_ohneW_webDie Sleepy Town Jazz Band wurde im Jahre 1986 von Mitgliedern des damals noch jungen Jazz-Club Holzminden e.V. in der fast typischen Dixielandbesetzung gegründet. Der erste Auftritt war der 1.November 1986 anlässlich eines Holzmindener Stadtfestes. Aus dieser ersten Formation sind nach wie vor Roland am Schlagzeug und Wilfried an der Klarinette in der Band aktiv.
Musiziert wird überwiegend NewOrleansJazz/Dixieland mit gelegentlichen Ausflügen Richtung Blues, Folk und Swing. Die Titel sind überwiegend „Headarrangements“ der einzelnen oder aller Musiker, die Soli meist extemporiert. Neue Titel werden ständig eingeübt, sodass das Programm sich häufig ändert und damit spannend bleibt.

Die aktuelle Besetzung besteht aus Roland Berthold (dr), Peter Hein (tp), Georg Heisecke (bj,g,voc), Gerald „Jacques“ Jakubus (tu), Wilfried Steinmetz (cl) und Hans Hävker (tb).
Jeder Musiker bringt sich in den typischen Band-Sound ein, tut sich aber auch vielfach solistisch hervor, wie man das vom Dixielandjazz erwarten kann. Die Band ist aus dem öffentlichen Konzertleben schon lange nicht mehr wegzudenken. Gern hört man sie auf regionalen und überregionalen Stadt- Schloss- und anderen Festen und natürlich im eigenen und befreundeten Jazzclubs. Dominante Auftrittsregionen sind Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Schleswig-Holstein, darüber hinaus sind drei Auslandstourneen nach Winschoten und Groningen (NL), Liberec (CS) und Malmö und Trelleborg in Schweden erwähnenswert.

 

KinderZeit

Samstag, 6. Februar 2016, 16Uhr, Eintritt frei!

IMGP1483Kunterbuntes Kreativangebot für die Kleinen im Café in Kooperation mit Kunterbunt e.V.

Wir freuen uns über eine Spende für die KinderZeit.

 

Lars spielt LIEBESLIEDER und BÖSELIEDER

Samstag, 23. Januar 2016, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr.

0001

 

Offene Bühne

Samstag, 16. Januar 2016, 20 Uhr, Einritt frei! Einlass ab 19 Uhr

16Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Die KulturMühle macht Winterpause vom 22. Dezember 2015 bis 15. Januar 2016!

 

Wintersonnenwende

Montag, 21. Dezember, ab 19 Uhr

21. DezemberEs wird besinnlich – mit Glühwein und Lagerfeuer bei sich ankommen und vor den Festtagen zur Ruhe kommen.

Eintritt frei – Spenden erwünscht! Anmeldung: Sieglinde Lobitz 05533 4256

 

Offene Bühne

Samstag, 19. Dezember 2015, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

19Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Vom Zauber der Rauhnächte

Dienstag, 15. Dezember, 18 bis 21.30 Uhr

Vom Zauber der Rauhnächte-1Es geht um Bräuche und Rituale für die Zeit zwischen den Jahren, die wir gemeinsam vorbereiten, um dann in Ruhe und Achtsamkeit die Zeit vom 24.12. bis zum 6.01. des neuen Jahres zu begehen. Diesem mystischen Zeitraum wird eine ganz besondere Kraft und Wirksamkeit für Wünsche Pläne, Neugestaltungen und Erneuerung im Leben zugesprochen. Lasst uns gemeinsam in ein glückliches Jahr 2016 starten bitte mitbringen: Schreibheft, Stift eine schöne Schachtel Größe einer Brotdose.

Kursgebühr 12€     Anmeldung: Sieglinde Lobitz 05533 42 56

 

 

Weihnachtszauber – Der besondere Weihnachtsmarkt für Groß und Klein

Sonntag, 13. Dezember 2015, 12 bis 19 Uhr

Postkarte_DIN_lang_quer_1Kunthandwerk, hübsche Geschenkideen, Lagerfeuer, Glühwein, herzhafte sowie süße Leckereien und ein Hauch von Zimt in der Luft. Das Wetter spielt an dem Wochenende keine Rolle, denn der „Weinhnachtszauber“ findet in der KulturMühle statt. Auch für die kleineren Besucher wird wieder einiges geboten.

Eintritt frei!

 

TRIO COPPO Benifizkonzert

Samstag, 12. Dezember, 19 Uhr, Eintritt frei!

trio_coppo_2icf3TRIO COPPO, das ist Samba, Salsa, Pop und Jazz mit einem begeisternden Sound aus Gitarre, Drums, Percussion und einer Flöte, die dem Ganzen Dynamik und aszinierende Klangfarben verleiht. Dabei zieht das Trio alle Register des Latin-Jazz, cubanische Rhythmen vermischen sich mit groovigen Improvisationen. Das Repertoire von Tom Jobim, Chick Corea über Al Di Meola bis Bill Withers und eigenen Kompositionen wird mit überraschenden Arrangements und viel Spaß präsentiert – Musik, die man so noch nicht gehört hat!

Eintritt frei; um Spenden wird gebeten. Spenden gehen an ein Hilfsprojekt für Flüchtlinge. Nähere Infos zeitnah auf unserer Internetseite.

 

„Weihnachtszauber“ – Der besondere Weihnachtsmarkt für Groß und Klein

Samstag, 12. Dezember 2015, 12 bis 19 Uhr

Postkarte_DIN_lang_quer_1Kunthandwerk, hübsche Geschenkideen, Lagerfeuer, Glühwein, herzhafte sowie süße Leckereien und ein Hauch von Zimt in der Luft. Das Wetter spielt an dem Wochenende keine Rolle, denn der „Weinhnachtszauber“ findet in der KulturMühle statt. Auch für die kleineren Besucher wird wieder einiges geboten.

Eintritt frei!

Direkt im Anschluß spielen Trio Coppo.

 

Konzert für Nepal

Sonntag, 6. Dezember, 18 Uhr, Eintritt frei!

DSCN2728-1Mantras – der WEg zum Herzen mit wunderbaren Gitarrenklängen, Klangschalenklängen und Trommelrhytmen mit Liedern (Mantras), die seit vielen Jahren um die ganze Welt reisen, verwöhenen Ihr Ohr.

Eintritt frei! Über eine Spende für Nepal würden wir uns sehr freuen.

Kristina 246-1

 

KinderZeit

Samstag, 5. Dezember 2015, 16Uhr, Eintritt frei!

IMGP1483Zu Beginn der KinderZeit singen die Schüler der Münchhausen-Musikschule Weihnachtslieder. Danach geht es weiter mit einem weihnachtlichen Kreativangebot für die Kleinen in Kooperation mit Kunterbunt e.V.

 

Offene Bühne

Samstag, 21. November 2015, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

21Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Fee Badenius

Samstag, 14. November 2015, 20 Uhr, 12€/erm.10€, Einlass ab 19 Uhr

MDrignat_FeeBadenius-Feelosophie_PresseFee Badenius macht gerne Musik mit Herz und Verstand. In ihrem Programm führt sie durch einen Liederabend voller lustiger, gefühlvoller und selbstironischer Lieder. Begleitet von Gitarre, Akkordeon und Kontrabass verzaubert sie die Ohren der Zuhörerschaft und hat sich auf diese Weise schon so manchen Chanson- oder Kleinkunstpreis erspielt. Sie spricht aus, was ungesagt im Raum steht und erkennt das Komische selbst in den traurigsten Alltagssituationen.
Sie findet Bilder für alle Situationen des Alltags, für die großen und kleinen Gefühle, für andere ebenso wie für sich selbst. Sie vergleicht Männer mit Gemüse und kaputten Motoren oder singt von den Schwierigkeiten des Zusammenlebens mit ihrem Kater. Dabei lässt sie sich selbst nicht außen vor, sondern singt beispielsweise von ihrem Schmetterlingsdasein, allerdings im Stadium der Verpuppung, und ihrer Unfähigkeit, eine gute Freundin zu sein.
Aber auch für die melancholischen Seiten des Lebens findet sie Worte. Für den Einbahnstraßenschilderwald in dem man verloren gehen kann, oder für die Suche nach Land im Meer des Lebens.
Ihre Kompositionen klingen nach viel Gefühl, einem Hauch Ironie und nach viel Lebensfreude. Und dass sie weiß, wovon sie da singt, spürt man auch, wenn man sie auf der Bühne erlebt.

http://www.feebadenius.de/

 

 

KinderZeit – Theater der Nacht aus Northeim

Samstag, 7. November 2015, 16Uhr, Eintritt frei!

TdN_Silber_Szene2_presseZu Gast Figurentheater Theater der Nacht aus Northeim
Das Märchen vom Silbermond
Wenn eine Prinzessin sich etwas wünscht, muss man ihr diesen Wunsch natürlich erfüllen. Was ist aber, wenn sie den Mond haben will? Der König ist ratlos, das ganze Schloss steht Kopf! Mit Handpuppen und Fingerfiguren aus dem Bauchladentheater spielt Frau Mond das Stück für Kinder ab 5 Jahren.

Eintritt frei! Spenden für die KinderZeit erwünscht.

 

Mitmachbrunch

Sonntag, 1. November 2015, 10 Uhr

vevuDer VegetarierBund Regionalgruppe Bodenwerder lädt zum öffentlichn Mitmachbrunch ein. Wer nicht die Möglichkeit hat etwas mitzubringen, kann eine Spende geben.

Wer mitmachen möchte meldet sich unter: 05533 3450 oder 05533 9799080

www.bodenwerder.vebu.de

 

Offene Bühne

Samstag, 24. Oktober 2015, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

24Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Vegetarischer Stammtisch

Dienstag, 20. Oktober 2015, 19 Uhr

vevuJeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen. Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

Old Blind Dogs

Samstag, 17. Oktober 2015, 20 Uhr, Eintritt: 16€/ erm. 12€, Einlass 19 Uhr

Old Blind DogsDie Old Blind Dogs sind eine der besten Bands, die Schottland zu bieten hat – so gewannen sie auch den Titel „best live act“ bei den Scots Trad Music Awards völlig zu Recht.
Wer denkt, er hätte schon alles gehört, was man mit einem schottischen Dudelsack anstellen kann, der wird von Youngster Ali Hutton, mit Sicherheit einem der besten Piper seiner Generation, eines Besseren belehrt. Jonny Hardie an Vocals und Fiddle ist tief in der schottischen Tradition verwurzelt und hat ein markantes, typisch schottisches Timbre in seiner Stimme, das sich hervorragend mit Aaron Jones‘, mehr von Singer-Songwritern wie James Taylor beeinflussten, Vocals ergänzt. Jones ist an Bouzouki und Gitarre ein Virtuose und sorgt zusammen mit Fraser Stone an Drums und Percussion für einen treibenden Beat, der garantiert in die Beine fährt.
http://www.oldblinddogs.co.uk/

 

Whisky-Tastings für Einsteiger & Genießer

Freitag, 16. Oktober, 20 Uhr, Kosten 25€ pro Person

IMG_0035-1Single Malt Scotch Whisky – flüssiges Gold, flüssige Lava, Wasser des Lebens, King of Drinks, Schottland im Glas …
Aus keiner gut sortierten Bar ist er mehr wegzudenken.
Aber Whiskygenuss beschränkt sich selten nur auf das Trinken. Meist wird in gemütlicher Runde philosophiert – über die verschiedenen Geschmackseindrücke oder auch Erlebnisse rund um Whisky oder Schottland.

Begleiten Sie uns auf der Whisky- & Bilder-Rundreise durch Schottland!

Niklas Zimmermann, Schottlandreisender, Whiskygenießer und -händler führt Sie in lockerer Atmosphäre mit Bildern, Erlebnissen und natürlich geistreichen Genüssen durch die unterschiedlichen Regionen Schottlands und seine Destillerien.

Inhalt:
Whiskyherstellung – anhand von Bildern werden die einzelnen Schritte erklärt – ein Destillerierundgang
Begriffsklärung – Scotch, Blend, Blended Malt, Single Malt, Grain, Single Cask… Regionalstile (Lowland, Highland (Speyside), Inseln, Campbeltown, Islay)
unterschiedliche Fasslagerung (Bourbon-, Sherryfässer und andere, Finishing)
Glasformen und ihre unterschiedliche Wirkung, gerade für das Nosing
Tasting – die Schritte der Beurteilung, mit Auge, Nase und Gaumen

Kosten: 25 € pro Person, incl. 6 Whiskys, stilles Wasser, Brot, etwas Schokolade + Cheddar

Anmeldung: kaleidoskop@buchhagen.org (bitte geben sie ihre Telefonnummer an), Tel: 05533 975 20 29 oder direkt im Café

 

Trommeln

Dienstag, 13. Oktober 2015, 19 bis 21Uhr

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

 

Trommeln

Dienstag, 6. Oktober 2015, 19 bis 21Uhr

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

 

Vernissage – Farbklänge (wird mit einer Gongmeditation eröffnet)

Samstag, 3. Oktober 2015, 16 Uhr, Eintritt frei!

Ausstellung Oktober Marion KrauseI.A.32Die aus dem Kreis Oldenburg (Holdorf) stammende Malerin Marion Krause zeigt in der Ausstellung einen Querschnitt ihrer Werke der letzten Jahre.
Unter anderem auch einige Bilder aus der in Ihrem Umkreis bekannten Serie „Im Augenblick“. Inspiriert wurde sie durch die Arbeit mit Kindern bei ihren ersten Tauchversuchen. Licht und Wasser verschmelzen mit den Körper in leuchtender Farbintensität und Bilden eine Symbiose zwischen Mensch und Natur.
Zu Beginn der Vernissage wird es eine 20 – minütige Gongmeditation geben. Mit seinen Gongs erschafft Matthias Wieck Klangräume, in denen innere Bilder aus tiefer Entspannung heraus möglich werden.
Die Ausstellung wird im Café bis Ende des Jahres während den Caféöffnungszeiten und zu Veranstaltungen zu sehen sein.

 

KinderZeit – Klangfarben

Samstag, 3. Oktober 2015, 10 Uhr, Eintritt frei!

MalenIn diesem Workshop sind Kinder eingeladen, den Klängen des Gongs zu lauschen und ganz nach ihrem Gefühl das Erlebte in eigenen Bildern farbig zum Ausdruck zu bringen.
Unterstützt und angeleitet werden sie dabei von Matthias Wieck (Gongspieler) und Marion Krause (Malerin). Das Material wird gestellt.

 

MühlenCoverContest

Samstag, 26. September 2015, 20.30 Uhr/ Einlass ab 19 Uhr, Eintritt: 10€/erm. 8€

contest

Ninia2_1200x800

Ninia LaGrande

 

 

 

 

 

 

 

 

Die KulturMühle veranstaltet im September den ersten großen MühlenCoverContest (MCC). Hits aller Stilrichtungen warten auf originelle Interpretationen. Drei Songs werden von jeder Band gecovert werden – einer darf selbst ausgewählt werden, die anderen beiden Songs werden zugelost. Der Clou: Mindestens einer dieser beiden Lieder wird nicht dem eigenen Genre entsprechen.
Der MCC wird von der hannoverschen Moderatorin, Autorin, Slammerin und Bloggerin Ninia la Grande – bekannt aus Funk und Fernsehen – begleitet.
Am 26. September findet der große MühlenCoverContest in der KulturMühle statt. Das Publikum kürt an diesem Abend die MCC Gewinnerband – der winkende Hauptpreis: Ein abendfüllendes Konzert im nächsten Jahr in der KulturMühle.
Bei der ganzen Sache steht natürlich der Spaß im Vordergrund! Um 20.30 Uhr geht es lost! Ab 19 Uhr ist Einlass.

Folgende Bands stellen sich der Herausforderung:

 

Tone Fish – Rat City Folk

Tone Fish-Musik ist Power Folk. Melodien mit Zauberkraft, mehrstimmiger Gesang, feinfühlig und kräftig, alle Flöten dieser Erde, Gitarre, Akkordeon, Schlagwerk. Das Repertoire ist bestechend anders, und die Songs gehen direkt ins Herz – immer. Bekannte Songs werden einmal durch den Musikwolf gedreht und schmecken danach anders. Unbekannte Songs wachsen dem Publikum sofort ans Herz.

Das Programm ist irisch, kanadisch, britisch gefärbt und atmet Einflüsse von Mark Knopfler, Sting oder The Once aus Neufundland. Mit den eigenen Stücken zeichnet Tone Fish neue Wege in die musikalische Landkarte. Wann wurde zuletzt Shakespeare vertont? Die Songs erzählen Geschichten, haben ihren ganz eigenen Stil

Am 13.04.2015 erschien die erste Maxi-Single der Band. 1 Song, 2 Sprachen – ein Thema: Der Rattenfänger. Im Mai 2015 erschien die CD „on the hook“. Stefan Gliwitzki (Gründer der Band) liefert mit seinem Gitarrenspiel die rhythmische und melodiöse Grundlage. Mal leise, mal laut, mal rockig-derb, mal ein weiches Fingerpicking. Seine Gitarre gehört untrennbar zu seinen Songs und zu seiner Stimme. Michaela Jeretzkys Stimme (Gesang , Flöten, Percussion) ist das Herzstück der Musik. Die Mehrstimmigkeiten sind perfekt auf die beiden Stimmen abgestimmt. Mühelos bewegen sie sich umeinander, unterstützen und ergänzen sich. Flötistin und Akkordeonspielerin Bianca Kaup gibt der Tone Fish Musik den eigenen Klang. Irisch, keltisch, psychodelisch. Jochen Siepmann, geborener Metal-Drummer, sorgt für den Tone Fish-typischen Groove. Der aus der Metal Szene bekannte Schlagzeuger, bringt neue Rhythmen in die Folkmusik.

Die vier Musiker haben sich getroffen, um genau diese Musik zu spielen – und das merkt das Publikum. Das charmante, zugewandte Miteinander der Bandmitglieder während der Konzerte spricht für sich. Dort stehen Menschen auf der Bühne, die meinen was sie da spielen.

 

Poems for Jamiro

Poems 2For Jamiro – das sind Nina und Laila , die ihre Texte und Melodien einem selbst erdichteten Fantasie-Helden aus Kindertagen widmen. Bewaffnet mit einem roten Notizbuch und wilder Entschlossenheit hat sich Nina im letzten Sommer alleine nach New York aufgemacht, in zahllosen schlaflosen Nächten der immer wachen Stadt gelauscht und dabei ein kleinen Berg Lieder angehäuft, die gesungen und gehört werden wollen. Zurück in Hamburg traf sie auf Laila, die mit ihrem Geigenspiel und ihrer kristallklaren Stimme, an die kalten und klaren Seen ihrer finnischen Heimat erinnernd, den typischen Poems for Jamiro Sound vervollständigte.

Und so sind sie ab sofort – mal allein, mal in Begleitung – auf den großen und kleinen Bühnen der Republik anzutreffen. Ausgetüftelte Arrangements. zauberhafte Melodien, ergreifende Texte: Nina und Laila sind Meisterinnen im Heraufbeschwören musikalischer Intimitäten. Mit Gitarre, Geige und ihren klaren Stimmen singen sie kuschelige Songs vom Ankommen und Loslassen, vom Alleine, aber Nicht-Einsam-Sein, vom Weitermüssen und Sich Umdrehen, vom Bleiben und Sich Erinnern und natürlich von der Liebe.

Bereits zwei Monate nach ihrer Entstehung wurden Poems for Jamiro im April 2014 mit dem Hamburger Musikerpreis „Krach&Getöse“ ausgezeichnet

http://www.poemsforjamiro.com/

 

Sofa-Session

IMG_0063-2Anna und Mike trafen sich Mitte 2013 im Übungsraum einer hiesigen Rockband zum Proben. Nach einigen Übungsabenden merkten sie schnell, dass eine klassische Cover-Rockband-Band einfach nicht ihr Ding ist. Da ihre Vorstellungen über Musik hinsichtlich Stil, Geschmack und Darstellung sehr ähnlich gelagert waren, klinkten sie sie sich aus und wollten etwas Eigenes kreieren. Herausgekommen ist das Duo Sofa-Session.

Der Sound von Sofa-Session zeichnet sich durch Transparenz und minimalistische Arrangements aus. Gitarren, 2 stimmiger Gesang und dezente percussive Elemente sind die Zutaten für den Song-Aufbau . Obwohl sie z. Zt. viele Folk- und Folkrocksongs im Repertoire haben, möchten Sofa-Session doch in keine Schublade gepresst werden und mehr und mehr auch ihre eigenen Kompositionen einstreuen. Stücke von Migthy Oaks, Mumford & Sons oder Marc Cohen sind genauso im Programm wie Philipp Poisel, Katzenjammer und natürlich auch Klassiker und einige Balladen. Sie lieben Balladen.

Sofa-Session machen ehrliche Musik aus Leidenschaft und mit Begeisterung und ein Publikum, auf das sie diese Power übertragen können, ist ihr größtes Geschenk.

C90

C90-back-sign-sw-2C90 … wem das was sagt oder wem das ein Gefühl der Erinnerung an etwas Wichtiges aus seiner Jugend gibt, kommt dem Selbstverständnis der Band schon recht nahe.
Der Kassettenrecorder war in dieser Jugend ein äußerst bestimmendes Element und die C90-Kassetten das Mittel um Zweck !
Damals reichte ein Druck auf die Aufnahmetaste und die große Welt der Musik wurde auf Band gebannt. Unzählige Bandproben, Sessions, Songs wurden so der Nachwelt erhalten. Der direkte handmade-Sound aus dieser Zeit fasziniert die Band und sie haben sich zum Ziel gesetzt, diesen Sound und den Zeitgeist in ihrer Performance einzufangen und dem Publikum nahezubringen.

Die Band C90 kommt aus Hannover. Sie spielt handverlesene Klassiker und moderne Stücke aus der Rock und Popgeschichte. Mit enormer Spielfreude bringt sie den Groove und Sound authentisch und kraftvoll rüber. Der Geist der Experimentierfreudigkeit und der Wille, ausgetretene Pfade zu verlassen prägen auch jetzt noch die Musik der Band und sie freuen sich über jede Möglichkeit für eine Session mit ausgedehnten Improvisation.

C90 das sind:

Drums : Matthias,  Bass : Stephan,  Vocals : Ernst,  Guitar/Vocals : Reiner,  Guitar/Vocals: Peter

airgrooves

37293_105780839473474_7622404_nDie Möhre und Nina lernten sich 1999 in einer hamelner Rockband kennen. Die Männer trennten sich, die 2 Mädels blieben übrig und wählten den atemberaubenden Bandnamen „airgrooves“. Sie machten fröhlich Musik in hamelner Kneipen, nannten ihre Kunst „oldiebluesjazzfunkswingsoulballaden“ und ließen den Onkel nach langem Betteln und Flehen endlich mitmachen, weil er Muffins backte, Tee nachschenkte und Dönertaschen bestellte. Außerdem hat der Onkel immer alle Kabel dabei, die man so braucht. Gitarren hat er auch zu Hauf. Gelegentlich spielt er auch darauf. Möhre zog nach Düsseldorf und Onkel nach Aachen, doch die gemeinsamen Hobbys, wie heiraten und zu den FooFighters Charleston tanzen, pflegen sie regelmäßig. Meist spielen sie herzzerreißende Schnulzen in Kirchen und auf Standesämtern, aber auch gerne auf Gartenpartys, Empfängen und kleinen Clubs (ja, sogar einmal auf einer Konfirmation!). Neben den Balladen habens’s ihnen auch einige deutsche Kracher angetan, wie „Alkohol“ von Gröni, „Glücklich“ vom Farin oder „Wo der Pfeffer wächst“ von den Wiseguys. Ihre Fans halten aber ihre Version vom „Gänseblümchen“ für ihren bisher besten Wurf. Ihre Songs klauen sie von Menschen wie Tracy Chapman, Juli, Seal, Phil Collins, Elton….. Ja, sie nehmen was ihnen gefällt uns versuchen aus etwas Schönem, etwas noch Schöneres zu machen. Bisher haben sie zwei ganze Songs selbst geschrieben und auf die Bühne gebracht…. es sei dem geschuldet, dass man nicht so gut per Skype proben kann. Sie covern für ihr Leben gern und freuen sich diebisch auf den buchhagener Covercontest!

 Die Moderatorin des MCC:

NiniaGrinsekatze_AlexReszczynksi

Ninia Binias (*1983) lebt und arbeitet in Hannover. Seit dem 30. Mai 2015 moderiert Ninia ihre eigenen TV-Show: „Ninias Fashion Mag“ und „Ninias Style der Woche“ werden jeden Samstag um 09:15 Uhr im Yolo-Jugendprogramm von RTL ausgestrahlt. Die 1. Staffel umfasst fünf Folgen. Staffel 2 ist in Planung. Produziert wird die Sendung von der tvision GmbH.

Ab September 2015 wird die neue Glückslos-Kampagne von Aktion Mensch ausgerollt. Ninia spielt im TV-Spot eine der Hauptrollen: „Das neue Glückslos“. Zu der Kampagne gehören auch Print- und Online-Anzeigen mit Ninia.

Im August 2014 ist ihr Erzählband „Und ganz, ganz viele Doofe!“ im Blaulicht-Verlag erschienen.

Als „Ninia LaGrande“ bloggt sie über das Leben, Großstadtgeschichten, Feminismus, Kunst, Musik, Fotografie, Mode und Politik. 2013 wurde das Blog zum Vize-Tagebuchblog des Jahres gewählt, 2014 im Bloggerinnen-Magazin Featurette aufgenommen. Ab und zu schreibt sie als Gastautorin für andere Blogs und Magazine. 2013 hat sie, zusammen mit anderen tollen Menschen, ein Gemeinschaftsblog über das Leben in Großstädten gegründet – Les Flâneurs. Auf Anfrage moderiert sie Veranstaltungen und andere Formate und ist ein beliebter Gast bei Konferenzen und Podiumsdiskussion.

Ninia tritt regelmäßig auf Poetry Slams in Deutschland und im Ausland auf. Manchmal gewinnt sie. In Göttingen hat sie die Lesebühne „acrobat readers“ gegründet. In Hannover moderiert sie die „Kabarettbundesliga“ im Theater am Küchengarten. Hier gestaltete sie 2015 auch ihren ersten Soloabend. Außerdem gehört sie seit September 2013 zum festen Ensemble der Lesebühne Nachtbarden, die 2015 mit dem Kabarettpreis Fohlen von Niedersachsen ausgezeichnet wurde. Sie hat sie einen ausgezeichneten Musikgeschmack und besucht im Sommer gerne Festivals.

Ninia reist gern und zählt Reykjavík und British Columbia  zu ihren Lieblingsorten auf der Welt. Noch hat sie aber nicht alle guten Orte gesehen.

Aktuell arbeitet Ninia an ihrem zweiten Erzählband und plant die nächsten Reisen, u.a. nach New York und Kroatien.

2012 und 2014 hat Ninia das Finale der Niedersächsisch-Bremischen Landesmeisterschaften im Poetry Slam erreicht. 2014 ist sie sogar ins finale Stechen gekommen und hat die Bronzemedaille gewonnen. 2015 vertritt sie ihre Heimatstadt Braunschweig bei den deutschsprachigen Meisterschaften.

Bis August 2015 war sie bei papagei.com tätig, Europas größtem Sprachlernportal – für Online Communications und Marketing B2B. Seit September 2015 ist Ninia selbstständige Moderatorin, Autorin und Poetry Slammerin.

http://ninialagrande.blogspot.de/

 

Trommeln

Dienstag, 22. September 2015, 19 bis 21Uhr

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

 

KulturMühlenSlam

Samstag, 19. September 2015, 20 Uhr, Eintritt: 8€/erm. 5€, Einlass ab 19 Uhr

Poetry_slamDer KulturMühlenSlam geht in die dritte Runde!

Sicherlich, Lesungen samt Glaswasser und knisterndem Kamin können urgemütlich sein. Rasant, spannend und so aufregend, dass der Zuhörer seine Begeisterung förmlich rausschreien möchte, sind sie dann aber doch eher selten. Dafür gibt es Poetry Slams, moderne Dichterwettbewerbe, bei denen die Autoren ihre Texte nicht nur vorlesen, sondern zum Leben erwecken. Da wird gerappt, improvisiert, gestikuliert und gerockt. Performance-Prosa trifft auf Lyrik, Kurzgeschichte und Stand Up-Elemente, Comedyeinlagen auf Hausbesetzerpamphlete, kluge Metaphern auf liebliche Ansagen zur Rettung der Welt. Die Slammer treten mit eigenen, maximal sieben Minuten langen Texten gegeneinander an. Das Publikum entscheidet über den Gewinner des Abends – und kürt den Kulturmühlen-Champion. Durch Programm führt der bekannte hannoveraner Moderator Jan Egge Sedelies. Folgende Poeten kommen nach Buchhagen: Johannes Berger, Richard Schuster und Stoffl.

 

Vegetarischer Stammtisch

Dienstag, 15. September 2015, 19 Uhr

vevuJeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen. Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

Trommeln

Dienstag, 8. September 2015, 19 bis 21Uhr

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

 

Jazzmatinee mit dem Gerd Richter Swing-Trio

Sonntag, 6. September 2015, 11 bis 14 Uhr, Eintritt frei!

Gerd Richter Swing-TrioGerd Richter (Klarinette/ Altsaxofon), Georg Dimitrov (Piano) und Michael Glubrecht (Bass) spielen Jazzstandards und beliebte Titel aus der Swing-Ära- von den 30er Jahren bis hin zu gern gehörten Melodien unserer Tage. Das Café-Team versorgt Sie mit leckeren Speisen und Getränken.

 

Offene Bühne

Samstag, 5. September 2015, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

05Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Das Café hat wegen geschlossener Gesellschaft NICHT geöffnet! Erst ab 19 Uhr zur Offenen Bühne werden die Türen geöffnet.

Samstag, 5. September

 

KinderZeit – auf Reisen

Samstag, 5. September 2015, 14 Uhr, Eintritt frei!

IMGP1483Die KinderZeit ist zu Gast auf dem Pflastermaler-Wettbewerb in Bodenwerder und bietet für die Kleinen einen tolle Aktion – sie malen außerhalb der Wertung wie die großen Künstler auf einer 2 x 2 Meter großen Bildplatte. Jedes Kind kann mitmachen und das Bild mitgestalten.

Näheres zeitnah in der Presse und hier an dieser Stelle.

 

Die KulturMühle geht vom 3. August bis 28. August in die Sommerpause. Wir wünschen allen eine gute Zeit!

 

KinderZeit – KinderKino „Fuxia, die Minihexe“

Samstag, 1. August 2015, 16 Uhr, Eintritt frei!

KinderZeit im Rahmen der Ferienpassaktion
Fuxia, die Minihexe, ab 6 Jahren, 84 Minuten, (Autor: Johan Nijenhuis, Niederlande 2010)
Nach dem Kinderbuch von Paul van Loon. – Die aus einem Ei geschlüpfte kecke Minihexe Fuxia liebt es, auf einem Besen durch die Gegend zu fliegen und den Hexenwald mit ihren noch etwas unbeholfenen Zauberkünsten unsicher zu machen. Eines Tages lernt sie den schüchternen Jungen Tommie kennen und freundet sich mit dem Menschenkind an.

 

KinderZeit – KinderKino „Mein Freund Knerten“

Samstag, 25. Juli 2015, 16 Uhr, Eintritt frei!

KinderZeit im Rahmen der Ferienpassaktion
„Mein Freund Knerten“ ab 6 Jahren, 73 Minuten, Preisträger der Stuttgarter Kinderfilmtage 2009, (Autor: Asleik Engmark, Norwegen 2009)
Verfilmung des Kinderbuches von Anne-Catherine Vestly. Lillebror zieht mit seinen Eltern von der Stadt aufs Land, weil es hier billiger zu leben ist. Aber in der Einöde gibt es zunächst niemanden, mit dem man spielen könnte. Da muss sich der Kleine schon selber was ausdenken. Und siehe da, es fällt ein kleiner Ast vor seine Füße, der plötzlich lebendig wird: Knerten, der kleine Holzfreund. Von nun an lässt es sich herrlich zu zweit spielen und Streiche aushecken.

 

Trommeln

Dienstag, 21. Juli 2015, 19 bis 21Uhr

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

 

Terra Preta – Die Wunder-Erde aus dem Regenwald

Samstag, 18. Juli 2015, 13-17 Uhr

Fruchtbarkeit steigern –Logo Terra Preta Foto terra magica webnie mehr düngen!

Gezeigt werden Filme zur Entdeckung der Terra Preta und zum Bodenleben. Im praktischen Teil wird auf einem Pyrolyseofen das Mittagessen gekocht und gleichzeitig Holzkohle hergestellt. Mit der gewonnenen Holzkohle und den Küchenabfällen wird direkt vor Ort eine Terra Preta Schwarzerde angemischt. Jeder, der Balkon oder Garten hat, geht mit dem Wissen nach Hause, wie man Terra Preta unter Verwendung eigenen Materials herstellen kann.

Unter der Leitung von Rainer Sagawa

Kosten: 8 bis 15 Euro je nach Selbsteinschätzung

 

Offene Bühne

Samstag, 18. Juli 2015, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

18Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Aufgepasst – kurzfristig geplante Veranstaltung! Solly mit Pipo Knapp

Freitag, 17. Juli 2015, 20 Uhr, Eintritt: 12€/erm. 10€

pressefoto oaktreeDie Münchner Singer-Songwriterin Solly kommt kurzfristig für ein Konzert zu uns in die KulturMühle!

Fünf Jahre lang tourte Solly als Keyboarderin und Backgroundsängerin mit dem 3-fachen Grammy-Gewinner Keb Mo durch die USA, Kanada und Australien. Zurück in Deutschland spielte sie als Opener für Marla Glen, Fools Garden, John Lee Hooker Jr. und ihrem Mentor Keb Mo. Nach ihrem 2009 veröffentlichten Debutalbum „Miles“ stellt sie nun ihr zweites Album „Oak Tree Sessions“ vor, das eine erdigere, durchsichtigere Seite von ihr zeigt. Solly zwingt zum Zuhören und besitzt das, was nur wenigen in die Wiege gelegt wurde – Persönlichkeit, Ausstrahlung, Intensität, eine bezwingende Natürlichkeit und ganz persönliche Note. Solly – das ist authentischer Blues und Folk aus eigener Feder.

„Die Sängerin und Songwriterin Solly Aschkar hat internationales Format.“ Süddeutsche Zeitung

http://www.sollymusic.com/

 

Vegetarischer Stammtisch

Dienstag, 14. Juli 2015, 19 Uhr

vevuJeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen. Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

Trommeln

Dienstag, 14. Juli 2015, 19 bis 21Uhr

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

 

Jazzmatinee mit dem Gerd Richter Swing-Trio

Sonntag, 5. Juli 2015, 11 bis 14 Uhr, Eintritt frei!

Gerd Richter Swing-TrioGerd Richter (Klarinette/ Altsaxofon), Georg Dimitrov (Piano) und Michael Glubrecht (Bass) spielen Jazzstandards und beliebte Titel aus der Swing-Ära- von den 30er Jahren bis hin zu gern gehörten Melodien unserer Tage. Das Café-Team versorgt Sie mit leckeren Speisen und Getränken.

 

KinderZeit – Origami

Samstag, 4. Juli 2015, 16 Uhr, Eintritt frei!

ElefantZu Beginn der KinderZeit wird es wieder eine kleine musikalische Überraschung von den Schülern der Münchhausen-Musikschule unter der Leitung von Natalia Adolph geben. Danach werden geometrische Modelle und einfache Tierfiguren gefaltet. Origami, die Kunst des Papierfaltens aus Japan ist richtig toll. Vielen Kindern macht es sehr viel Spaß und nebenbei trainiert es auch noch das mathematische Denken.

 

Offene Bühne

Samstag, 27. Juni 2015, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

27Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Das Café hat am 20. Juni wegen geschlossener Gesellschaft NICHT geöffnet!

 

Vegetarischer Stammtisch

Dienstag, 16. Juni 2015, 19 Uhr

vevuJeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen. Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

Vegetarischer Vebu- Brunch

Sonntag, 14. Juni 2015, 10 Uhr

vevuDer VegetarierBund Regionalgruppe Bodenwerder lädt zum öffentlichen Mitmachbrunch ein. Wer nicht die Möglichkeit hat etwas mitzubringen, kann eine Spende geben. Die Getränke werden von der KulturMühle gestellt und können dort erworben werden.

www.bodenwerder.vebu.de

Wer mitmachen möchte meldet sich unter 05533 3450 oder 05533 97 99 080 an.

 

 

Poems For Jamiro

Samstag, 13. Juni 2015, 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr

Poems For Jamiro – das sind Nina und Laila , die ihre Texte und Melodien einem selbst erdichteten Fantasie-Helden aus Kindertagen widmen. Bewaffnet mit einem roten Notizbuch und wilder Entschlossenheit hat sich Nina im letzten Sommer alleine nach New York aufgemacht, in zahllosen schlaflosen Nächten der immerwachen Stadt gelauscht und dabei ein kleinen Berg Lieder angehäuft, die gesungen und gehört werden wollen. Zurück in Hamburg traf sie auf Laila, die mit ihrem Geigenspiel und ihrer kristallklaren Stimme, an die kalten und klaren Seen ihrer finnischen Heimat erinnernd, den typischen Poems for Jamiro Sound vervollständigte.

Und so sind sie ab sofort – mal allein, mal in Begleitung – auf den großen und kleinen Bühnen der Republik anzutreffen. In bildhafter Sprache erzählen sie von Momenten; vom Ankommen und Loslassen, vom Alleine-Nicht-Einsam-Sein, vom Weitermüssen und Sich Umdrehen, vom Bleiben und Sich Erinnern und natürlich von der Liebe.

Allen, die gerne zuhören. Bereits zwei Monate nach ihrer Entstehung wurden Poems for Jamiro im April 2014 mit dem Hamburger Musikerpreis „Krach&Getöse“ ausgezeichnet.

http://poemsforjamiro.com/

Jaro Suffner (2 von 20)

 

 

Trommeln

Dienstag, 9. Juni 2015, 19 bis 21Uhr

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

 

KinderZeit – Kunterbuntes Kreativangebot für große und kleine Kinder

Samstag, 6. Juni 2015, 16 Uhr, Eintritt frei!

Zu Beginn der KinderZeit wird es eine kleine musikalische Überraschung von den Schülern der Münchhausen-Musikschule unter der Leitung von Natalia Adolph geben. Im Anschluß experimentieren und basteln die Kinder zusammen mit dem Kunterbunt e.V. aus Bad Pyrmont mit verschiedenen Materialien wie Stöcke, Kleber, Leder, verschiedene Farben etc. Die Kinder werden gebeten alte Kleidung mitzubringen.

 

Monkey Train (Vorband Asgat)

Samstag, 30. Mai 2015, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

Die Rock und Blues Band Monkey Train covern Lieder mehrere Jahrzehnte Musikgeschichte. Das Programm reicht von Punk- über Classicrock/Hardrock bis zu Bluesklassikern und ein paar Eigenkompositionen. Kein Keyboard, kein Synthesizer…bei der Band Monkey Train wird jeder Ton “analog” mit Saiten, Fellen und Stimmbändern erzeugt. Rock’N’Roll eben.

DSC_9119sepMonkeyTrain

 

Traditioneller Folk und Rock und manchmal auch etwas Country – „Asgat“ verschmilzt unterschiedliche Stilrichtungen und das Resultat kann sich hören lassen. Neben rockigen Nummern finden sich ebenso Balladen, wie auch Stimmungs- und Trinklieder im abwechslungsreichen Programm der fünf Musiker wieder.asgat

 

Workshop: Trommeln

„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

Termine: Dienstag 17. Februar, 3. März, 17. März, 14. April, 28. April, 12. Mai und 26. Mai  jeweils von 19 bis 21 Uhr in der KulturMühle. Zustäzlich ein Trommelsamsatg am 18. April von 10 bis 17 Uhr. Nach den Ostern wieder in der Mühle, vorher im Winterquartier!)

trommelgruppe stadtf  bodenwerder 2014 f99

 

Vegetarischer Stammtisch

Dienstag, 19. Mai 2015, 19 Uhr

Jeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen.
Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

Offene Bühne

Samstag, 16. Mai 2015, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

Jhttp://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photos-microphone-illustration-to-record-voice-image33316488eder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Lesung zur Ausstellung „Traumwelten aus Lanzarote“

Samstag, 9. Mai 2015, 15 Uhr, Eintritt frei!

Zu dem ausgestellten Radierzyklus von den sieben Mondnächten „Traumwelten aus Lanzarote“ verfasste Susanne Holtwiesche-Misgeld (SuHoMi) sieben Geschichten über die zauberhafte Vulkanlandschaft auf Lanzarote mit ihren Elementargeistern.

Mondnächte 7c

 

Jazz-Buffet zum Frühling

Sonntag, 3. Mai 2015, 11 Uhr, Frühstücksbuffet inkulusive Musikgenuss pro Person: 20 €/ erm. 1€ für jedes Lebensjahr

Johannes Keller (Kontrabass) und Julius Martinek (Klavier) versüßen Ihnen wieder das Frühstück mit geschmackvollen Interpretationen ausgewählter Jazz- und Popkompositionen. Feinfühlige Improvisation und gekonntes Zusammenspiel laden in entspanntem Ambiente zum Mitgrooven und Wohlfühlen ein. Keller und Martinek arbeiten seit dem Musikstudium in verschiedenen Formationen zusammen und erhielten 2009 mit der Jazzband TOKE den Winning-Jazz Preis der Stadt Hannover. Letztes Jahr waren sie bereits mit ihrem aktuellen Trio Kasimir Effekt zu Gast. Für das leibliche Wohl sorgt das Café-Team der KulturMühle, das alle Speisen in gewohnter Bio-Qualität anbietet.

P1070454 P1070446

 

KinderZeit – Jongliergruppe „Schmeiß weg“

Samstag, 2. Mai 2015, 16 Uhr, Eintritt frei!

An diesem Samstag heisst es für die Kleinen: Zirkus und Jonglieren – mitmachen und ausprobieren -los geht`s! Die Jongliergruppe „Schmeiß weg“ zaubert aus ihren Zirkuskoffern allerlei interessante Jonglier Requisiten, die sie, genauso wie richtigeZirkusartisten für ihre Arbeit brauchen!

Drehende Teller, rollende Einräder, wirbelnde Kiwidos,schwebende Tücher und Devilsticks,rotierende Diabolos, fliegende Bälle, schwingende Rollbretter, kreisende Flip Flyer und Hoops, tolle Tricks mit den Sporthockern, Akrobatisches und kleine Zaubertricks sowie eigene Ideen der Kinder gehören ebenso dazu.

 

KulturMühlenSlam (im Anschluss die Beatpoeten)

Samstag, 25. April 2015, 20 Uhr, Eintritt: 8€/erm. 5€, Einlass ab 19 Uhr

Sicherlich, Lesungen samt Glaswasser und knisterndem Kamin können urgemütlich sein. Rasant, spannend und so aufregend, dass der Zuhörer seine Begeisterung förmlich rausschreien möchte, sind sie dann aber doch eher selten. Dafür gibt es Poetry Slams, moderne Dichterwettbewerbe, bei denen die Autoren ihre Texte nicht nur vorlesen, sondern zum Leben erwecken. Da wird gerappt, improvisiert, gestikuliert und gerockt. Performance-Prosa trifft auf Lyrik, Kurzgeschichte und Stand Up-Elemente, Comedyeinlagen auf Hausbesetzerpamphlete, kluge Metaphern auf liebliche Ansagen zur Rettung der Welt. Die fünf Slammer treten mit eigenen, maximal sieben Minuten langen Texten gegeneinander an. Das Publikum entscheidet über den Gewinner des Abends – und kürt den Kulturmühlen-Champion. Durch Programm führt der bekannte hannoveraner Moderator Jan Egge Sedelies, der im Anschluss mit seiner Band den Beatpoeten auftreten wird.

Poetry Slam 2-1

14-beatpoeten-pressefoto

Die Beatpoeten aus Hannover verbinden seit 2006 Lyrik, Kabaretteinlagen & Dada mit Elektropunk und absurde Tanzschritte abseits von Scheuenrave und Atzen-Parolen. Stilistisch irgendwo zwischen Deichkind und den Goldenen Zitronen kann man nach dem Slam also endlich mal zu Spoken Word wild tanzen. Ein wenig Fusion-Gefühl in der Kulturmühle. Tanzschuhe an!

 

Vernissage: Traumwelten aus Lanzarote

Samstag, 25. April 2015, 14 Uhr, Eintritt frei!

Seidenbatiken und Radierungen von SuHoMi. Die Künstlerin wird anwesend sein. Die Ausstellung wird im Café bis zum 28. Juni während der Caféöffnungszeiten und zu Veranstaltungen zu sehen sein.

Susanne Holtwiesche-Misgeld

 

Vegetarischer Stammtisch

Dienstag, 21. April 2015, 19 Uhr

Jeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen.
Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

Offene Bühne

Samstag, 18. April 2015, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

Jhttp://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photos-microphone-illustration-to-record-voice-image33316488eder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

DIRKS UND WIRTZ

Samstag, 11. April 2015, 20 Uhr, Eintritt: 12€/erm. 10€, Einlass ab 19 Uhr

„They are great, really great!“ urteilte Gitarrenlegende Al Di Meola über das Gitarrenduo DIRKS UND WIRTZ, das für seine unverwechselbare Art, konzertante Musik mit den unterschiedlichsten Stilistiken wie Tango Nuevo, Jazz, Flamenco und Worldmusic zu verbinden, mit dem Sonderpreis des „European Guitar Award“ 2006 ausgezeichnet wurde. Reentko Dirks und Daniel Wirtz trafen sich erstmals zu Beginn ihres Musikstudiums in Dresden und schlossen sich im selben Jahr zum Duo zusammen. Bereits mit dem 2007 erschienenen Album „Danza non Danza“ gelang es DIRKS UND WIRTZ Publikum und Presse gleichermaßen zu begeistern und sich auf Anhieb einen führenden Platz in der internationalen Gitarrenszene zu erspielen. Es folgten Tourneen und Workshops durch Europa und den arabischen Raum sowie zahlreiche Auftritte in Funk und Fernsehen. Im aktuellen Programm wird dem Hörer eine rasante, intensive Klangreise geboten – DIRKS UND WIRTZ verstehen es wie kein anderes Ensemble dieser Art, den Bogen von brasilianischer Musik über intensiven Begegnungen mit Tango und Flamenco bis hin zu modernen Klängen zu spannen.!

http://www.dirks-und-wirtz.com/

DiWi unterwegs Kachel

 

KinderZeit – Klangtraumreise für Kinder

Samstag, 4. April 2015, 16 Uhr, Eintritt frei!

Kristina Brennecke lädt alle Kinder ein zu schönen Tönen und Schwingungen von Klangschalen in eine Fantasiewelt zu reisen. Bitte eine Matte, eine Decke und ein Kissen mitbringen. Bei Interesse bitte anmelden unter: kaleidoskop@buchhagen.org oder 055 33 975 20 29
www.klangmassage-bodenwerder.de

Klangschalen Sommer 029

 

Vegetarischer Stammtisch

Dienstag, 24. März 2015, 19 Uhr

Jeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen.
Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

Offene Bühne

Samstag, 21. März 2015, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

Jhttp://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photos-microphone-illustration-to-record-voice-image33316488eder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

KinderZeit – Puppentheater LILA BÜHNE zu Gast mit dem Stück: WINZIG KLEIN und RIESENGROSS

Samstag, 7. März 2015, 16 Uhr, Eintritt frei!

In der Savanne treffen sich alle großen Tiere am Wasserloch.
Elefanten, Zebras, Giraffen und auch Gazellen.
Doch wie lebt es sich eigentlich als kleiner Savannenbewohner?
Hat man auch als kleines Tier eine Chance auf ein gutes Plätzchen in der Savanne?
Ist klein schon groß genug?
Laßt euch überraschen, denn Größe hat nicht immer etwas mit dem Zentimetermaß zu tun und die Kleinsten können auch die größten sein!

http://www.lila-buehne.de/

bau-26.10.07-4 068

 

Jazzmatinee mit dem Gerd Richter Swing-Trio

Sonntag, 1. März 2015, 11 bis 14 Uhr, Eintritt frei!

Die KulturMühle startet mit einer monatlichen Jazzmatinee. Jeden ersten Sonntag im Monat spielt das Gerd Richter Swing-Trio in der KulturMühle
Gerd Richter (Klarinette/ Altsaxofon), Georg Dimitrov (Piano) und Michael Glubrecht (Bass) spielen Jazzstandards und beliebte Titel aus der Swing-Ära- von den 30er Jahren bis hin zu gern gehörten Melodien unserer Tage. Das Café-Team versorgt Sie mit leckeren Speisen und Getränken.Gerd Richter Swing-Trio

 

Tone Fish (Support Deep Down South)

Samstag, 28. Februar 2015, 20 Uhr, Eintritt: 12€/erm. 10€, Einlass ab 19 Uhr

IMG_2797Den Abend eröffnen wird das Duo Deep Down South! Ursprünglich, authentisch und rau kann man die Musik dieser  Bluesmen beschreiben und so gelingt es ihnen, ihre Zuhörer in den tiefen Süden der USA zu versetzen. Die Stimme Greg Copelands und die Gitarre, gespielt von Martin Messing – mehr braucht es nicht, um das Publikum zu fesseln und damit jeden Ort in ein Barrelhouse zu verwandeln. Das Ergebnis dieser kongenialen Zusammenarbeit: A Journey to the Blues!

Danach gibt es „Folk vom Feinsten“ auf hohem Niveau mit der Band Tone Fish. Melodien mit Zauberkraft, mehrstimmiger Gesang, feinfühlig und kräftig – zum Teil im Duett, Flöten, Cajon und Gitarre. Das Repertoire ist bestechend anders, und die Songs gehen direkt ins Herz – immer.
Das Programm der Band Tone Fish ist irisch, kanadisch, schottisch und neufundländisch beeinflusst und eine spannende Mischung aus neu vertonten Songs und eigenem Material. Bekannte Songs werden einmal durch den Musikwolf gedreht und schmecken danach anders. Eigene Songs wachsen dem Publikum sofort ans Herz. Folkig aus tiefster Seele und lyrisch-rockig – das geht bei Tone Fish zusammen.
(http://tone-fish.com/)

http://youtu.be/BDssgRkiNfQ

Band mit Logo2

 

Ausstellung: Mandalas und Landschaftsbilder

Samtag, 28. Februar 2015, 14 Uhr, Eintritt frei!

Zwei Künstlerinnen und ihre Werke: Ruth Franks vielseitig geartete und gestaltete Mandalas wirken wie ein Blick durch ein Kaleidsokop. Sie lebt in Hameln.

Christa Linnemann aus Esperde zeigt Landschaftsbilder in Öl-und Kreidetechnik. Oft sind die Motive durch die Umgebung des Weserberglands beeinflusst.

Besichtigung während der Caféöffnungszeiten und bei Veranstaltungen bis zum 19. April

 

 

Vegetarischer Stammtisch und die Solidarische Landwirtschaft laden ein:

Dienstag, 24. Februar 2015, 19 Uhr

Regionale Winterküche in der Kulturmühle Buchhagen in Zusammenarbeit mit dem Vegetarierbund Bodenwerder wird am 24.02.2015 in der Kulturmühle in Buchhagen gekocht. Wer mitkochen möchte, erscheint um 17:30 Uhr  – um Anmeldung wird gebeten. Eine Umlage von € 5,- pro Person zur Nutzung der Räumlichkeiten wird erhoben Wer nur mitessen möchte, erscheint um 19:00, um eine Spende wird gebeten.

http://www.solawith.de/

Jeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen.
Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

 

 

 

Offene Bühne

Samstag, 21. Februar 2015, 20 Uhr, Eintritt frei! Einlass ab 19 Uhr

Jhttp://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photos-microphone-illustration-to-record-voice-image33316488eder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Jazzmatinee mit dem Gerd Richter Swing-Trio

Sonntag, 1. Februar 2015, 11 bis 14 Uhr, Eintritt frei!

Die KulturMühle startet mit einer monatlichen Jazzmatinee. Jeden ersten Sonntag im Monat spielt das Gerd Richter Swing-Trio in der KulturMühle
Gerd Richter (Klarinette/ Altsaxofon), Georg Dimitrov (Piano) und Udo Apportin (Bass) spielen Jazzstandards und beliebte Titel aus der Swing-Ära- von den 30er Jahren bis hin zu gern gehörten Melodien unserer Tage. Das Café-Team versorgt Sie mit leckeren Speisen und Getränken.Gerd Richter Swing-Trio

 

Theater Stille Hunde

Donnerstag, 29. Januar 2015, 10 Uhr, GESCHLOSSENE VERANSTALTUNG!

Kinderprogramm in der Grundschule Bodenwerder

Stück für Kinder ab 4 Jahren nach dem Bilderbuch von Werner Holzwarth und Wolf Erlbruch
Als der kleine Maulwurf eines Morgens aus seinem Maulwurfshügel herausschaut, macht ihm doch tatsächlich jemand auf den Kopf! Jetzt ist er sehr wütend und will wissen, wer das gemacht hat. Als Detektiv in eigener Sache zieht der Maulwurf los. Jedes der Tiere, das er trifft, muss ihm nicht nur Rede und Antwort stehen, sondern auch eine Kotprobe abliefern, um seine Unschuld zu beweisen. Nach Taube, Pferd, Hase, Ziege, Kuh und Schwein ist der Maulwurf ratlos. Erst zwei Fliegen können ihm helfen. Die schmecken nämlich den wahren Übeltäter heraus und der kleine Maulwurf kann seinen Rachedurst stillen.
www.stille-hunde.de

Institutionen in der Umgebung, die Interesse an einer Nachmittagsvorstellung am selben Tag in Ihrer Einrichtung haben, wenden sich gerne direkt an die Stille Hunde.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Offene Bühne

Samstag, 17. Januar 2015, 20 Uhr, Eintritt frei!

Jhttp://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photos-microphone-illustration-to-record-voice-image33316488eder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen. Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk, Klassik oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen. Lampenfieber überwinden und los geht’s. Eintritt frei!

Drum set & Technik sind vorhanden. Es gibt keinen starren Ablauf. Man kommt zusammen, spricht sich kurz ab und schafft gemeinsam einen einmaligen Abend. Natürlich sind Wortbeiträge willkommen. Wer vorab Fragen zur offenen Jam-Session hat, wer für seine Performance ein Einrad oder ein Sprungtuch braucht, oder wer einfach sein Gedicht schon mal am Telefon testen möchte, kann sich gern im Vorfeld melden.
www.kulturmuehle.buchhagen.org

 

Offene Bühne

Samstag, 20. Dezember 2014, 20 Uhr, Eintritt frei!

http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photos-microphone-illustration-to-record-voice-image33316488Die Offene Bühne in der KulturMühle – zum Mitmachen, Zuhören und Zuschauen.

Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen! Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen.

Lampenfieber überwunden und los geht’s! Wer auftreten möchte, kann sich gerne unter kaleidoskop@buchhagen.org anmelden. Spontan am Abend selber funktioniert meistens aber auch noch.

Eintritt frei!

 

 

Vegetarischer Stammtisch

Dienstag, 16. Dezember, 19 Uhr

Der vegetarische Stammtisch
Jeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen.
Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

Weihnachtsmarkt

Samstag und Sonntag, 13. und 14. Dezember 2014, jeweils von 12 bis 19 Uhr

WEihnachtsmarkt

 

Workshop: Trommeln

P1080354„Bobuhawa“ ist die Trommelgruppe der KulturMühle und offen für neue TrommlerInnen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Info&Anm bei Frank Thierfelder-Adler.: 0171-3435592

Termine: Dienstag 16. September, 30. September, 14. Oktober, 11. November, 25. November und 9. Dezember jeweils von 19 bis 21 Uhr in der KulturMühle. Zustäzlich ein Trommelsamsatg am 15. November von 10 bis 17 Uhr.

 

 

 

Kasimir Effekt – Jazzkonzert

Samstag, 6. Dezember 2014, 20 Uhr, Eintritt: 12€/erm. 10€

Kasimir Effekt 2Spannender Jazz mit Kasimir Effekt. Ausgehend vom Vakuum der Stille entwickeln die drei hannoverschen Musiker Julius Martinek (Fender Rhodes/Elektronik), Johannes Keller Kontrabass) und Tobias Decker (Schlagzeug) einen Mikrokosmos der feinsinnigen Improvisationen, fluktuierenden Beats und Elektroklängen. Die Band versteht sich dabei als klassisches Jazz-Trio mit zeitgemäßem Sound, das die musikalische Individualität der drei Instrumentalisten ins Zentrum stellt und seine Kraft aus der Interaktion schöpft.

Kasimir Effekt lässt bezaubernd schöne Klangminiaturen aus eigener Feder mit längst verschollen geglaubten Klassikern wechselwirken – dabei gelingt eine vergnügliche Balance zwischen minimalistischer Reduktion und überkochendem Experimentallabor.

 

Mickybo und ich

Samstag, 22. November 2014, 20 Uhr, Eintritt: 12€/erm. 10€/ Besonderer Preis für Schüler: 6€

mickybo und ichTheater für Menschen ab 14 Jahren von Owen McCafferty

Mickybo und Mojo leben im Belfast der frühen 70er Jahre. Eine Brücke trennt die Stadtteile, aber auch die Welten, in denen sie leben. Es ist die Zeit der troubles, täglicher Anschläge und Straßenschlachten zwischen Katholiken und Protestanten. Als Mickybo sich auf der Flucht vor Gank und Fuckface auf die andere Seite rettet, trifft er auf Mojo. Umgeben von einer blutigen Realität entsteht eine von Abenteuerlust getriebene Freundschaft zweier Kinder aus feindlichen Lagern.

Das mitreißende Stück behandelt ein Thema, das – obwohl mit Nordirland und den 70er Jahren sowohl örtlich als auch zeitlich weit entfernt von der Lebenswelt deutscher Jugendlicher und junger Erwachsener – ein universelles Thema gerade in der Zeit des Wandels vom Kind zum Erwachsenen ist. Der Konflikt Katholiken – Protestanten ist übertragbar auf viele andere Konstellationen.

Regie: Hanna Müller, Bühne und Kostüme: Anna Sörensen, Dramaturgie: Volker Bürger Mojo: Camill Jammal. Mickybo: Philippe Goos

Gefördert von der Hans-Wilhelm-Strebost-Stiftung

 

 

Vegetarischer Stammtisch

Dienstag, 18. November, 19 Uhr

Der vegetarische Stammtisch
Jeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist bei uns herzlich willkommen.
Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

Offene Bühne

Samstag, 15. November 2014, 20 Uhr, Eintritt frei!

http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photos-microphone-illustration-to-record-voice-image33316488Die Offene Bühne in der KulturMühle – zum Mitmachen, Zuhören und Zuschauen.

Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen! Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen.

Lampenfieber überwunden und los geht’s! Wer auftreten möchte, kann sich gerne unter kaleidoskop@buchhagen.org anmelden. Spontan am Abend selber funktioniert meistens aber auch noch.

Eintritt frei!

 

 

Jazzmatinee mit dem Gerd Richter Swing-Trio

Sonntag, 2. November 2014, 11-14 Uhr, Eintritt frei!

Gerd Richter Swing-TrioDie KulturMühle startet mit einer monatlichen Jazzmatinee. Jeden ersten Sonntag im Monat spielt das Gerd Richter Swing-Trio in der KulturMühle
Gerd Richter (Klarinette/ Altsaxofon), Georg Dimitrov (Piano) und Udo Apportin (Bass) spielen Jazzstandards und beliebte Titel aus der Swing-Ära- von den 30er Jahren bis hin zu gern gehörten Melodien unserer Tage. Das Café-Team versorgt Sie mit leckeren Speisen und Getränken.

 

Gedanken! Los! – Poetisches Kabarett mit René Sydow & Fee Badenius

Samstag, 1. November 2014, 20 Uhr, Eintritt: 12€/erm.10€

2014-stankt-ingbert-renc3a9-sydow-foto-c2a9-rainer-hagedornFee Badenius2-komprimiert

Zusammen mit der Stiftung Sparkasse Bodenwerder ist es gelungen den Kabarettist René Sydow und die Liedermacherin Fee Badenius für einen Auftritt in der KulturMühle zu gewinnen.

 

 

René Sydow kommt mit seiner Frau und auch Kabarettkollegin Fee Badenius in die Kulturmühle. Wer den Newcomer – Durchstarter – Publikums- und Juryliebling des Jahres 2014 noch nicht kennen sollte…hier ist er:

René Sydow erkämpfte sich im September mit seinem Programm „Gedanken! Los!“ in St. Ingbert (Die St. Ingberter Pfanne) seinen 9. Kabarettpreis für 2014, frenetischen Applaus und grandiose Kritiken.

 

René Sydow ist der Poet unter den Kabarettisten. In seinem abendfüllenden Programm „Gedanken!Los!“ balanciert er zwischen literarischen Texten und scharfer politischer Satire und wurde bislang mit foldenden Preisen ausgezeichnet: Jurypreis der St. Ingberter Pfanne, Rostocker Koggenzieher in Gold, Publikumspreis des Rostocker Koggenziehers, Stuttgarter Besen in Silber, Goldener Rottweiler, Dresdner Satire Preis,Tuttlinger Krähe in Silber, Das Schwarze Schaaf in Silber und Die goldene Weißwurscht.

Fee Badenius macht gerne Musik mit Herz und Sinn, mal lustig, mal gefühlvoll, mal intelligent nachdenklich, vor allem aber immer ehrlich – gemeint jedenfalls. Eine fröhliche Mischung aus Text, Gitarre und einer außergewöhnlichen Stimme.

Bei ihrem gemeinsamen Abend schaffen sie die Balance zwischen politischem Witz und Alltagspoesie und finden dabei Kopf und Herz des Publikums. Es wird überraschend und unterhaltsam.

Hier finden Sie mehr Informationen und auch weitere Kabarett-Termine im deutschsprachigen Raum:

 

http://www.more-than-actors.de/portfolio/rene-sydow/

www.renesydow.de

http://liveundlustig.wordpress.com/2014/09/11/der-vierte-wettbewerbsabend-in-sankt-ingbert-2014-4447/#more-13867

www.feebadenius.de

 

CARA

Sonntag, 26. Oktober 2014, 20 Uhr, Eintritt: 16€/erm. 12€

CARA_20x30_RGBDas dynamische Quintett CARA aus Irland, Schottland und Deutschland feierte letztes Jahr sein zehnjähriges Bandjubiläum. Es ist eine der international bekanntesten Folk-Bands. Im Jahr 2011 gewannen sie unter anderem den Irish Music Award in der Königskatergorie „Top Group“- CARA steht für die gelungene Verbindung von Gesang gleich zweier herausragender Sängerinnen mit rasanten irischen Instrumentalstücken auf allerhöchstem Niveau. Darüber hinaus haben sie durch ihre Eigenkomposition und Arrangements einen eigene Stil geschaffen. Abgerundet durch die charismatische Bühnenaustrahlung und die charmant-humorvolle Präsentation garantiert ein Abend mit CARA höchsten musikalischen Genuss und beste Unterhaltung.

www.cara-music.com

 

Vegetarischer Vebu-Brunch

Sonntag, 26. Oktober 2014, 10-13.30 Uhr

Öffentlicher Mitmachbrunch der VegetarierBund Regionalgruppe Bodenwerder.

www.bodenwerder.vebu.de

Wer mitmachen möchte kann sich gerne anmelden unter: 05533 3450 oder 05533 97 99 080

 

Vegetarischer Stammtisch

Dienstag, 21. Oktober, 19 Uhr

Der vegetarische Stammtisch
Jeder, der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist herzlich willkommen.
Wir sind eine gemischte Gruppe, nicht alle sind Vegetarier oder Veganer. Bei unseren Treffen, die in gemütlicher und lockerer Runde stattfinden, tauschen wir u.a. Rezepte und Bücher aus und es gibt wertvolle Tipps, die den Einstieg in eine fleischfreie Ernährung erleichtern. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.bodenwerder.vebu.de
telefonisch: 05533 / 3450 oder 05533 / 9799080
mail : bodenwerder@vebu.de

 

Verleihung des Preises für Zivilcourage

Samstag, 18. Oktober 2014, 15 Uhr, Eintritt frei!

Geehrt wird Frau Dr. Margit Herbst, die als staatliche Tierärztin 1994 als erste in Deutschland den BSE-Erreger festgestellt hat und durch Vorgesetzte jahrelang massiv unter Druck gesetzt wurde, sich aber nicht beirren ließ. Die Anne-Sobach-Freise-Stiftung verleiht die Auszeichnung bereits zum 19. Mal. Erstmalig wird der Preis ohne die Stifterin verliehen, die im März 2014 verstorben ist.

www.solbach-freise-stiftung.de

 

Thilo Martinho

Samstag, 11. Oktober 2014, 20 Uhr, Eintritt: 12€/erm. 10€

ThiloMartinho-cf04105Der Sänger und Gitarrist Thilo Martinho präsentiert ein mitreißendes spanisch-portugiesisch-sprachiges Programm von brasilianischem Bossa-Nova, Latin, Weltmusik über eigene, auch deutschsprachige Stücke. Und wer nicht glaubt, dass auch die deutsche Sprache die Musik des Südens transportieren kann, muss Thilo Martinho einfach nur zuhören. Die Juroren des internationalen Songwriting-Wettbewerbs „Unisong“ in Los Angeles und des „John Lennon Songwriting Contest“ in New York hat er schon überzeugt. Den Ersten gewann er in der Kategorie „World Music“, beim zweiten war er unter den Finalisten.

www.thilo-martinho.com

 

Jazzmatinee mit dem Gerd Richter Swing-Trio

Sonntag, 5. Oktober 2014, 11-14 Uhr, Eintritt frei!

Gerd Richter Swing-TrioDie KulturMühle startet mit einer monatlichen Jazzmatinee. Jeden ersten Sonntag im Monat spielt das Gerd Richter Swing-Trio in der KulturMühle
Gerd Richter (Klarinette/ Altsaxofon), Georg Dimitrov (Piano) und Udo Apportin (Bass) spielen Jazzstandards und beliebte Titel aus der Swing-Ära- von den 30er Jahren bis hin zu gern gehörten Melodien unserer Tage. Das Café-Team versorgt Sie mit leckeren Speisen und Getränken.

 

KulturMühlenSlam – Premiere! Die KulturMühle veranstaltet ihren ersten Poetry Slam und es sind noch Plätze frei.

Samstag, 4. Oktober 2014, 20 Uhr, Eintritt: 8€/erm. 5€

Poetry Slam in der Staatsoper Hannover Jan Egge Sedelies

Sicherlich, Lesungen samt Glaswasser und knisterndem Kamin können urgemütlich sein. Rasant, spannend und so aufregend, dass der Zuhörer seine Begeisterung förmlich rausschreien möchte, sind sie dann aber doch eher selten. Dafür gibt es Poetry Slams, moderne Dichterwettbewerbe, bei denen die Autoren ihre Texte nicht nur vorlesen, sondern zum Leben erwecken. Da wird gerappt, improvisiert, gestikuliert und gerockt. Performance-Prosa trifft auf Lyrik, Kurzgeschichte und Stand Up-Elemente, Comedyeinlagen auf Hausbesetzerpamphlete, kluge Metaphern auf liebliche Ansagen zur Rettung der Welt. Die fünf Slammer treten mit eigenen, maximal sieben Minuten langen Texten gegeneinander an. Das Publikum entscheidet über den Gewinner des Abends – und kürt den Kulturmühlen-Champion. Durch Programm führt der bekannte hannoveraner Moderator Jan Egge Sedelies.

Zusammen mit der Hans-Wilhelm-Strebost-Stiftung als Förderer ist es uns gelungen fünf der zur Zeit angesagtesten Poeten nach Buchhagen zu holen. Fabian Wolf (Braunschweig), Klaus Urban (Schaumburger Land), Julia Ustinski (Hildesheim) und Gerrit Wilianek (Hannover) und weitere mehr. Die Liste ist offen. Wer noch schnell dabei sein möchte, meldet sich unter der Handynummer (0174) 1936171 an. Der Vortrag darf nicht länger als sieben Minuten sein, das Publikum stimmt mit Wertungskarten ab. Rassistische und sexistische Texte werden sofort disqualifiziert. Im Anschluss legt Dj Kasimir auf und es darf gefeiert werden.

 

Nordische Landschaften-Vernissage mit Himbeersektempfang

Sonntag, 28. September 2014, 11 Uhr, Eintritt frei!

Recovered_JPEG_Marie Luise WilkeDie farbigen Aquarelle von Marie-Luise Wilke beschreiben das besondere atmosphärische Licht der herbstlichen und winterlichen Wälder der nordischen Länder. Ausgestellt wird bis zum 21. Dezember eine Auswahl von Werken aus den Jahren 2005-2013.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungzeiten des Cafés, am Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr, geöffnet.

 

Magic Strings

Samstag, 27. September 2014, 20 Uhr, Eintritt: 12€/erm. 10€

Magic StringsGanz gleich, was der Jazzgitarrist Hein Brüggen und der Jazzgeiger Thomas Frenser spielen – ob Jazz, Bossa Nova, ob Ballade oder rasanten Gipsy-Swing – mit ihrem eignen Stil und einer geradezu unglaublichen Spielfreuede und Klangdichte überzeugt und begeistert das Duo Magic Strings die Zuhörer und Fans bei seinen Konzerten. Die Spontanität und Improvisationsfähigkeit lassen aufhorchen und faszinieren Jung und Alt.

www.magicstrings.de

 

Vegetarischer Stammtisch

Dienstag, 23. September 2014, 19 Uhr

Jeder der Interesse an fleischloser Ernährung hat, ist herzlich willkommen, nicht nur Vegetarier oder Veganer.

Weitere Termin: 21. Oktober, 18. November und 16. Dezember jeweils um 19 Uhr in der KulturMühle.

Infos und Anmeldung: 05533-3450 oder 05533-9799080 http://bodenwerder.vebu.de

 

Workshop: Tontechnikworkshop für Beschallung

mit Morten Wienold

Sa. 20., So. 21. September jeweils von 10-17 Uhr

Der Workshop soll allen Interessierten einen Einstieg in die Praxis der Tontechnik vermitteln. Für Proberaum, Homerecording und Konzertbeschallung. Was brauche ich an Equipment, wie baue ich das sinnvoll auf, welches Mikrofon und Kabel für welchen Zweck, was tun wenn es Brummt, was macht ein Gate oder ein Compressor. etc. … ? Wir spielen das Alles von A-Z in der Praxis durch und beantworten möglichst alle Eure/Ihre Fragen.

Pro Person: 15-55 Euro nach Selbsteinschätzung

Anmeldung unter: kaleidoskop@buchhagen.org

 

Offene Bühne

Samstag, 20. September 2014, 20 Uhr

http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photos-microphone-illustration-to-record-voice-image33316488Die Offene Bühne in der KulturMühle – zum Mitmachen, Zuhören und Zuschauen.

Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen! Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen.

Lampenfieber überwunden und los geht’s! Wer auftreten möchte, kann sich gerne unter kaleidoskop@buchhagen.org anmelden. Spontan am Abend selber funktioniert meistens aber auch noch.

Eintritt frei!

 

 

Einmal Sahara und zurück mit 23 PS – Multimedia Vortrag

Sonntag, 14. September 2014, 15 Uhr, Eintritt: 8€/erm. 6€

sahara fiat mit TextBurkhard Hildebrandt zu Gast in der KulturMühle mit Impressionen seiner erlebnisreichen Reise. Trotz gesundheitlicher Schwierigkeiten (er ist HIV positiv getestet) und Geldknappheit hielt Burkhard Hildebrandt an seinem Traum, in die Sahara zu fahren, fest. Dies tat er mit einem Fiat 500 Bj.1969 und nur 23 PS, was viele Herausforderungen mit sich brachte. Die Bilder der überwältigenden Gastfreundschaft, der außergewöhnlichen Naturerlebnisse und die intensive Geschichte des Referenten beeindrucken sein Publikum immer wieder.
Burkhard Hildebrandt vertritt den gemeinnützigen Verein „Reise der Hoffnung“, der Aufklärungsarbeit zum Thema HIV leistet sowie soziale Einrichtungen fördert, die HIV- Infizierte unterstützen. Gerade in Afrika sind besonders viele Menschen mit dem HI-Virus infiziert. Und doch wird nicht offen über diese Krankheit gesprochen. Die meisten Infizierten müssen sich verstecken oder werden, wenn ihre Krankheit ausbricht, verstoßen. Dort soll die Förderung durch den Verein ansetzen. Alle Einnahmen der Veranstaltung fließen dem Verein für diese Arbeit zu.
www.reise-der-hoffnung.info

 

SeptemberMoon – Musikfestival

Samstag, 13. September 2014, 19 Uhr, Eintritt: 15€/12€/bis 18 Jahre 10€

Plakat SeptemberMoonDas SeptemberMoon ist zurück und geht in die nächste Runde: Diesmal darf sich das Publikum auf eine abwechslungsreiche Mischung aus Blues, Rock, Folk bis Pop und Indie, erstklassige Bands und tolle Musiker freuen.
Diesmal mit dabei „Panama Red Duo“. Ihr Merkmal: Gitarre und Geige pur. Panama Red Duo – das sind Rainer Ranis an der Gitarre und Miko Mikulicz an der Geige. Von bodenständigem Blues und Folk über Rock bis zu psychedelischen Reisen in die Tiefen des musikalischen Universums ist Panama Red vor allem auf Live-Konzerten ein einzigartiges Erlebnis, das man so schnell nicht vergisst. Das Duo begeisterte das Publikum bei Konzerten in ganz Europa ebenso wie beim Kleinen Fest im Großen Garten in Hannover. Für die GOP-Show „Traumtänzer“ schufen sie die musikalische Basis.

Tone Fish-Musik ist „Folk vom Feinsten“ auf hohem Niveau. Melodien mit Zauberkraft, mehrstimmiger Gesang, feinfühlig und kräftig, alle Flöten dieser Erde, – zum Teil im Duett, Bass und Gitarre. Das Repertoire ist bestechend anders, und die Songs gehen direkt ins Herz – immer. Bekannte Songs werden einmal durch den Musikwolf gedreht und schmecken danach anders. Unbekannte Songs wachsen dem Publikum sofort ans Herz. Das Programm ist irisch, kanadisch, schottisch und neufundländisch beeinflusst und eine spannende Mischung aus neu vertonten Songs und eigenem Material. Folkig aus tiefster Seele und lyrisch-rockig – das geht bei Tone Fish zusammen. Die Band ist zu Hause in Pubs, Clubs und größeren Locations.

Auf eine spannende musikalische Zeitreise durch alle Schaffensperioden von Mr. Slowhand darf sich das Publikum mit Tom Freitag und seine Band CLAPTONMANIA freuen, die sich, als eine der wenigen Bands auf dem europäischen Kontinent, ganz dem musikalischen Werk Eric Claptons verschrieben haben und sich einen festen Platz in der deutschen Blues-Rockszene erspielt. Die Band interpretiert die Songs von Eric Clapton dabei mit absoluter Leidenschaft und einer eigenen musikalischen Handschrift.
Nicht nur Blues- und Bluesrock-Fans kommen voll auf ihre Kosten. Rock, Pop und Akustik-Balladen – alle Stilrichtungen werden emotional, authentisch und professionell bedient. Elektrisch verstärkt, wie auch „unplugged“, überzeugen Tom Freitag und CLAPTONMANIA stilsicher ihr Publikum.

In den Umbaupausen wird Eike Wilmsmeier mit selbst interpretierten Coversongs zur Gitarre mit Herz, die Zeit wie im Fluge vergehen lassen.
Für das leibliche Wohl sorgt das Café-Team.

 

Kinderkino: Der kleine Rabe Socke

Samstag, 6. September 2014, 16 Uhr, Eintritt: 2,50€

Der kleine Rabe SockeDer kleien Rabe Socke liebt Spaghetti und hat allerlei Unsinn im Kopf, durch den er sich und seine Freunde immer wieder in brenzlige Situationen bringt. Als er eines Tages beim Spielen den Staudamm am Waldrand beschädigt, droht der ganze Stausee in den Wald zu laufen. Damit nicht genug – zu dem hat Socke nämlich mächtig Angst vor einer Strafe durch Frau Dachs, die auf ihn und all die anderen kleinen Tiere im Wald aufpasst. Deshalb möchte der aufgeweckte kleine Rabe sein folgenschweres Missgeschick unbedingt wieder in Ordnung bringen, noch bevor Frau Dachs überhaupt etwas bemerkt. Doch durch seine vielen Vertuschungsaktionen und damit einhergehenden Lügen macht er sich fast seine Freundschaften kaputt. Dabei braucht er dringend Freunde, als er sich schließlich auf den Weg macht zu den Biebern, um sie um Hilfe bei der Reperatur des Staudammes zu bitten. Nur durch die anhaltende Treue des änglichen Schafes Wolle und des starken Bären Eddi lernt Socke schließlich, dass Vertrauen auf Gegenseitigkeit beruhen muss, man mit Lügen nicht weiterkommt und wahre Freunde auch dann zu einem stehen, wenn man viele, viele Fehler gemacht hat…

Animationsfilm, Deutschland 2012
Regie: Ute von Münchow-Pohl/Sandor Jesse
Altersempfehlung: ab 5 Jahren, FSK: 0
Länge: 78 Minuten

 

Ausstellung: Bäume des Südens mit Bildern von Michael Jennrich

Samstag, 26. Juli bis Samstag, 16. August

Der Künstler Michael Jennrich ist zur Zeit Gast in der KulturMühle.
Im Rahmen der zur Zeit laufenden Ausstellung ‚Bäume‘ in der Kulturmühle Buchhagen, gibt es eine neue Hängung. Unter dem Titel ‚Bäume des Südens‘ zeigt der Maler Michael Jennrich ab Samstag, dem 26. Juli eine Reihe aktueller Arbeiten. Stand im ersten Teil (der Ausstellung) mit norddeutschen Bäumen die Eiche im Vordergrund, sind es nun die großen Maronenbäume des Bierzo in Nordspanien, die den Schwerpunkt bilden. Daneben werden Pastelle aus Italien zu sehen sein: Zypressen, Pinien und Olivenbäume spiegeln das Licht des SüMaronenbaumdens.
Die Ausstellung läuft bis zum 16. August und ist jeweils am Samstag, von 15 bis 20 Uhr und am Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

 

Kinderkino: Das kleine Gespenst

Samstag, 16. August 2014, 16 Uhr, Eintritt: 2,50€

Das kleine GespenstSeit Urzeiten haust auf Burg Eulenstein ein kleines Nachtgespenst, das schon lange davon träumt, die Welt einmal bei Tageslicht zu sehen – aber auch sein Freund, der Uhu Schuhu, weiß keinen Rat. Eines Tages, als das kleine Gespenst beim zwölften Schlag der Rathausuhr aufsteht, ist es plötzlich taghell und das Gespenst geistert ausgelassen darauf los. Doch als der erste Sonnenstrahl das Nachtgeschöpf trifft, wird es schlagartig pechschwarz. Ausgerechnet jetzt bereitet das Städtchen Eulenberg seine große 375-Jahr-Feier vor – und der „schwarze Unbekannte“ versetzt den ganzen Ort in Aufruhr. Damit es wieder ein Nachtgespenst werden und zurück nach Hause kann, braucht das kleine Gespenst die Hilfe der Kinder Karl, Marie und Hannes, die eine halsbrecherische Rettungsaktion starten.

Spielfilm, Deutschland 2013
Regie: Alain Gsponer
nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Ottfried Preußler
Altersempfehlung: ab 4 Jahren, FSK: o.A.
Länge: 92 Minuten

 

Workshop: Acryl-Workshop

mit Beata Hofmeister

Sa. 2. August 11-17 Uhr

Acrylfarbe bietet aufgrund ihrer Eigenschaften unzählige Möglichkeiten. Wir lasieren, spachteln Pastos Farben, arbeiten mit verschiedenen Malwerkzeugen und Materialien. Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene. Pro Person: 50 Euro

Alle Malutensilien die wir im Workshop benötigen, können Sie vor Ort günstig zum Selbstkostenpreis erwerben.

Anmeldung unter: 05181/851324 oder beata.hofmeister@web.de

www.beatahofmeister.de

 

Kinderkino: Die drei Räuber

Samstag, 2. August 2014, 16 Uhr, Einritt: 2,50 €

Die drei RäuberMutterseelenallein fährt die kleine Tiffany durch einen dunklen Wald. Die Kutsche soll sie in das Kinderhaus ihrer bösen Tante bringen, wo sie fortan leben muss. Da überfallen sie drei schwarz gekleidete Räuber. Die schreckliche Herren des Waldes wollen sie ausrauben. Doch die furchtlose Tiffany ist entzückt – sie sieht ihre Chance, der ungeliebten Tante zu entkommen. Trickreich gelingt es ihr, sich von den gar nicht so Furcht erregenden Gestalten entführen zu lassen. Von nun an bringt sie deren Räuberleben gehörig durcheinander.

Animationsfilm, Deutschland 2007
Regie: Hayo Freitag nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Tomi Ungerer
Altersempfehlung: ab 5 Jahren, FKK: o.A.
Länge: 75 Minuten

 

Workshop: Trommeln

mit Frank Thierfelder-Adler

Di. 1.04., Di. 29.04., Di. 13.05., Di. 27.05., Di. 17.06., Di. 01.07., Di. 15.07., Di.29.07.

jeweils 19-21 Uhr

Außerdem ein Trommelsamstag am 24.05. von 10-17 Uhr, wahrscheinlich in Bad Pyrmont!

Anmeldung unter: 0171-3435592

 

Offene Bühne

Samstag, 26. Juli 2014, 20 Uhr

http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photos-microphone-illustration-to-record-voice-image33316488Die Offene Bühne in der KulturMühle – zum Mitmachen, Zuhören und Zuschauen.

Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen! Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen.

Lampenfieber überwunden und los geht’s! Wer auftreten möchte, meldet sich bitte spätestens eine Woche vorher unter kaleidoskop@buchhagen.org an.

Eintritt frei!

Die Offene Bühne eröffnen wird Jörg Truschinski zusammen mit einigen seiner Schüler der Gitarrenschule.

 

Sommerflohmarkt mit Livemusik

Samstag, 19. Juli 2014, ab 10 Uhr

Die KulturMühle veranstaltet einen Flohmarkt im Hof und lädt herzlich dazu ein. Besucher können sich mit allerlei leckeren Dingen, wie Kuchen, Bratwurst und vielem mehr vom Caféteam der KulturMühle verwöhnen lassen. Ab 15 Uhr gibt es Livemusik mit René Malitte im Café. Der Flohmarkt findet draußen im Hof statt. Sollte es regnen wird alles in den Saal verlegt. Wer selbst verkaufen möchte, muss sich nicht anmelden, wird aber gebeten, bis 10 Uhr aufgebaut zu haben.
Anstelle einer Standgebühr wünscht sich der Kulturverein Kaleidoskop e.V. eine Spende für seine Kulturarbeit.

 

Public Viewing zur WM in Brasilien

Sonntag, 13. Juli 2014, 21 Uhr, Eintritt frei!

Finale Deutschland gegen ?
Anpfiff 21 Uhr.

Ab 20 Uhr gibt es leckeres vom Grill und Getränke.

 

Asgat

Donnerstag, 26. Juni, 20 Uhr

Livemusik mit Asgat im Anschluss an das Fußballspiel Deutschland-USA in der KulturMühle Buchhagen

Traditioneller Folk und Rock und manchmal auch etwas Country – „Asgat“ verschmilzt unterschiedliche Stilrichtungen und das Resultat kann sich hören lassen. Neben rockigen Nummern finden sich ebenso Balladen, wie auch Stimmungs- und Trinklieder im abwechslungsreichen Programm der fünf Musiker wieder.

asgat

Torsten Meyer-Bothling am Bass und Gerhard Preine am Schlagzeug liefern die rhythmische und groovende Grundlage auf der Andreas Böttcher-Künne mit seiner elektrischen Gitarre aufbaut und dabei solistisch überzeugt. Mit ihrer Geige webt Silvia Künne gefühlvoll Ohrwurmmelodien in die Songs ein. Der Engländer Kevin Pollock ist es letztlich, der den Liedern mit seiner kraftvollen Stimme Authentizität und Seele verleiht.

Eintritt frei!

 

SommerRauschen

Samstag 21. Juni, 15 Uhr

Das Sommerfest mit einem vielfältigen Kultur-und Kinderprogramm für Groß und Klein

Die KulturMühle lädt zum großen Sommerfest. Freuen Sie sich auf eine bunte Palette an Aktionen und Ständen.

Im Saal:
15.30 Uhr: Afrikanische Rhythmen von der Trommelgruppe „Bobuhawa“
16.30 Uhr: Brasilianische Capoeirashow mit der Gruppe „N`Zinga“ aus Hannover
18.00 Uhr: Livemusik mit der African Jazzband “SOKO” feat. Velile Mchunu
ab 20.30 Uhr: WM-Public Viewing /21 Uhr Spielbeginn Deutschland-Ghana

Im Café:
Ausstellung “Bäume” von Michael Jennrich
„Seelendinge“ – Schokolade, Gefilztes und Kreatives, alles was die Seele glücklich macht am Stand von Sabine Gerlach.

Im Hof:
u.a. Filzen, Origami und Infostand des vegetarischen und veganen Stammtisch (Vebu)
Und für das hungrige Herz ist auch gesorgt – leckeres vom Grill, Stockbrot am Feuer, Kuchen und mehr.

Eintritt frei!

 

Eine kleine Jazzmusik

Sonntag, 15. Juni, 11 Uhr

Frühschoppen mit Jazzklassikern zum Mitswingen und deftigen Leckereien vom Café-Team der KulturMühle

So. 15. Juni, 11 Uhr Eintritt: 12 €/ erm. 10 €, exkl. Speisen und Getränke

ekjm_bandfoto_300Locker und unangestrengt bringen ‚Eine kleine Jazzmusik‘ das pulsierende Lebensgefühl der 30er und 40er Jahre mit vielen Swing-Titeln und einem abwechslungsreichen Programm in die KulturMühle. Bandleiter Volker Reckeweg, Hamburgs bekannter Trompetensolist und Arrangeur, gründete die Band 1980, die sich seit dem durch unzählige Clubgastspiele, sowie Radio- und Fernsehauftritte einen hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad verschaffte. Seit 2010 treten ‚Eine kleine Jazzmusik‘ in einer stark verjüngten Formation auf. Sie zeichnen sich nach wie vor durch geschmackvolle Arrangements sowie eine gekonnte Solistik aus und swingen dabei besser denn je.

www.eine-kleine-jazzmusik.de

 

Offene Bühne

Samstag, 31. Mai 2014, 20 Uhr

http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photos-microphone-illustration-to-record-voice-image33316488Die Offene Bühne in der KulturMühle – zum Mitmachen, Zuhören und Zuschauen.

Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen! Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen.

Lampenfieber überwunden und los geht’s! Wer auftreten möchte, meldet sich bitte spätestens eine Woche vorher unter kaleidoskop@buchhagen.org an.

Eintritt frei!

Nächste Termine: 31. Mai und 26. Juli jeweils um 20 Uhr

 

Colin Wilkie und Sudden Flow

Samstag, 24. Mai, Einlass ab 19.30Uhr/ Beginn 20 Uhr

Eintritt: 14 € / erm. 10 €

Colin WilkieDer Brite Colin Wilkie ist Singer, Songwriter, Entertainer – und bereits zu Lebzeiten eine Legende. Wie kaum ein anderer hat er nicht nur das Folk Revival in Europa sondern auch die deutsche Liedermacherszene geprägt. Seit Jahrzehnten tourt er nun schon mit ausschließlich eigenen Stücken durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Neben der Eigenschaft, sein Publikum nur mit seiner Stimme und einer Gitarre hervorragend zu unterhalten, machen ihn sein britischer Humor und sein unverwechselbar englisch-schwäbischer Akzent zu einem amüsanten Geschichtenerzähler. In Buchhagen wird Colin Wilkie gemeinsam mit dem deutsch-amerikanischen Duo Sudden Flow auftreten. Die amerikanische Sängerin Sue Sheehan und der deutsche Gitarrist Günter Kramer arbeiten seit mehreren Jahren zusammen und ergänzen sich in idealer Weise. Mit vielseitiger Instrumentierung (sechs- und zwölfsaitige Gitarre, Trompete, Irish Bouzouki und Bodhrán), häufig zweistimmigem Gesang und interessanten Arrangements erzeugen Sudden Flow mit ihrem Stilmix aus Swing, Rhythm and Blues, Folk, Pop und Soul eine intensive musikalische Atmosphäre.

www.suddenflow.de

www.colinwilkie.de

 

Jazz-Buffet zum Muttertag

Sonntag, 11. Mai, 11 Uhr

Frühstücksbuffet pro Person: 14 € inkl. Musikgenuss

Johannes Keller (Kontrabass) und Julius Martinek (Klavier) versüßen Ihnen das Frühstück mit geschmackvollen Interpretationen ausgewählter Jazz- und Popkompositionen. Feinfühlige Improvisation und gekonntes Zusammenspiel laden in entspanntem Ambiente zum Mitgrooven und Wohlfühlen ein. Keller und Martinek arbeiten seit dem Musikstudium in verschiedenen Formationen zusammen und erhielten 2009 mit der Jazzband TOKE den Winning-Jazz Preis der Stadt Hannover. Für das leibliche Wohl sorgt das Café-Team der KulturMühle, das alle Speisen in gewohnter Bio-Qualität anbietet.

 

NippleJesus

Freitag, 9. Mai 2014, 20 Uhr

NippleJesus

Das Staatstheater Hannover zu Gast in der KulturMühle

NippleJesus ist ein Monolog des britischen Bestsellerautors Nick Hornby (unter anderem Fever Pitch und About a Boy).

Es ist ein Nachdenken über moderne Kunst und der hier nachdenkt – Andreas – hat mit Kunst und der Kunstwelt so rein gar nichts am Hut. Eigentlich war er Türsteher in einem Nachtclub doch inzwischenbewacht er in einer Galerie in Schlips und Kragen ein Kunstwerk: NippleJesus. Andreas ist es nicht gewohnt, über Kunstnachzudenken, er ist den Diskurs nicht gewohnt und er verfügt nicht über das passende Vokabular. Aber er hat eine Meinung zu NippleJesus: von etwas weiter weg wunderschön, von nahem hässlich und abstoßend. Fast wie bei seiner Freundin. Und plötzlich findet er sich mitten in einem reflektierenden Monolog über Kunst und ihre Wirkungsmechanismen und über ihre Unerklärlichkeiten. Ehe er sich versieht, wächst ihm NippleJesus ans Herz, wird es „sein“ Bild, seine Initiation in die Welt der schönen Künste. Bis diese Welt ihn rüde zurückweist.

Die KulturMühle wird an diesem Abend Kunstwerke regionaler Künstler ausstellen.

Regie: Bea Tinzmann, Kostüm: Johanna Krause, Dramaturgie: Robert Koall

Eintritt: 12 €, erm. 10 €

www.staatstheater-hannover.de

 

Workshop: Tontechnikworkshop für Beschallung

mit Morten Wienold

Sa. 3., So. 4. Mai jeweils von 10-15 Uhr

Der Workshop soll allen Interessierten einen Einstieg in die Praxis der Tontechnik vermitteln. Für Proberaum, Homerecording und Konzertbeschallung. Was brauche ich an Equipment, wie baue ich das sinnvoll auf, welches Mikrofon und Kabel für welchen Zweck, was tun wenn es Brummt, was macht ein Gate oder ein Compressor. etc. … ? Wir spielen das Alles von A-Z in der Praxis durch und beantworten möglichst alle Eure/Ihre Fragen.

Pro Person: 15-55 Euro nach Selbsteinschätzung

Anmeldung unter: kaleidoskop@buchhagen.org

 

Workshop: Ohren hoch

sound Walks – Spaziergänge durch die akustische Umwelt

jeden 1. Sonntag im Monat

6. April, 4. Mai 2014 – jeweils 16.00 Uhr

Dauer: ca. 1 Stunde

Anmeldung nicht erforderlich – Pro Person: 5 Euro

 

Monkey Train

Samstag, 26. April, 20 Uhr

Die Rock und Blues Band Monkey Train covern Lieder mehrere Jahrzehnte Musikgeschichte. Das Programm reicht von Punk- über Classicrock/Hardrock bis zu Bluesklassikern und ein paar Eigenkompositionen. Kein Keyboard, kein Synthesizer…bei der Band Monkey Train wird jeder Ton “analog” mit Saiten, Fellen und Stimmbändern erzeugt. Rock’N’Roll eben.

Eintritt frei

 

Offene Bühne

Samstag, 12. April 2014, 20 Uhr

http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photos-microphone-illustration-to-record-voice-image33316488Die Offene Bühne in der KulturMühle – zum Mitmachen, Zuhören und Zuschauen.

Jeder, der Lust hat in entspannter Atmosphäre Musik zu machen, zu unterhalten und zu überraschen oder einfach nur zuzuschauen, ist willkommen! Egal ob Jazz, Rock, Blues, Punk oder Folk, ob allein oder in der Gruppe: alle, die ihr Können vor Publikum darbieten möchten, haben bei der Offenen Bühne eine tolle Gelegenheit, im Rampenlicht zu stehen.

Lampenfieber überwunden und los geht’s! Wer auftreten möchte, meldet sich bitte spätestens eine Woche vorher unter kaleidoskop@buchhagen.org an.

Eintritt frei!

Nächste Termine: 31. Mai und 26. Juli jeweils um 20 Uhr

 

Ulrike Dangendorf

Sonntag, 30. März 2014, 17 Uhr

dangendorf_frei_klein»… aus tönender Luft«

Ein Nachmittag mit dem Soloprogramm der Hamelner Musikerin – für das leibliche Wohl sorgt das Café-Team der KulturMühle

So haben Sie Akkordeon noch nie gehört! – wer Ulrike Dangendorfs Musik begegnet, ist überrascht von der Sensibilität und Klangvielfalt, mit der die Künstlerin diesen „schweren Kasten voller Luft“ zum Leben erweckt. Tönende Bilder, Szenen, Erlebnisse, Ideen, Stimmungen wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten, nehmen den Zuhörer bereits vom ersten Moment an gefangen.
Dabei jongliert die studierte Musikerin zwischen Zeiten und Welten. Unbefangen greift sie traditionelle Formen auf, experimentiert und assoziiert freie Klangstrukturen. Mal zeugt wilde Rhythmik vom Adrenalinausstoß auf dem Beifahrersitz eines Moskauer Taxis, dann tanzt eine tadschikische Wollziege unbändig durchs Gebirge der Tonarten, wieder woanders melden sich mit einem Augenzwinkern verschrobene Hausgeister zu Wort. Musik die verzaubert, entführt, in Traumwelten eintaucht, meisterhaft gespielt und ausgesprochen kurzweilig.

Eintritt: 12 Euro/ erm. 10 Euro

www.ulrike-dangendorf.de