Wer wir sind

Kaleidoskop Schriftzug schwarz-weiß

 

 

Der Verein Kaleidoskop e.V. wurde am 4. Mai 1998 gegründet, mit dem Ziel, das Weserbergland durch ein vielfältiges Kulturprogramm zu bereichern. Er betreibt als Kulturzentrum und offenes Haus die KulturMühle Buchhagen, eine ehemalige Schleifmühle von 1869, die durch die Initiative des Vereins vor dem Verfall gerettet und von 2002 bis 2008 aufwendig saniert und restauriert wurde.

Die KulturMühle liegt 3 km entfernt von der Münchhausenstadt Bodenwerder (ca. 5600 Einw.), sehr idyllisch zwischen Hügeln, ganz in der Nähe des Weserradwegs, des Pilgerwegs Loccum-Volkenroda und in direkter Nachbarschaft zu einem orthodoxen Kloster. Gemeinsam mit dem ehemals zugehörigen Gutshaus, dem „Langen Haus“ (ehem. Arbeiterwohnungen), einer Scheune und einem Stall steht die Mühle unter Denkmalschutz.  Auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hält das Gebäude für überregional bedeutsam und hat die Sanierung  – neben u. a. dem Land Niedersachsen und der EU – gefördert.

Ziel und Zweck des Vereins ist laut §2 der Satzung „die Förderung von Bildung und Kultur, von Kultur- und Bildungsangeboten für Kinder und Jugendliche, Erhalt und Wiederherstellung von Baudenkmälern, Umwelt- und Landschaftsschutz.“

Dies verwirklicht der Verein seit 2008 (mit Start des Programmbetriebes in der sanierten KulturMühle) wesentlich durch die Planung und Durchführung von Kultur- und Bildungsveranstaltungen und die Bereitstellung von Arbeits- und Kommunikationsräumen (für Workshops/Seminare aber auch für Treffen von externen Gruppen wie Bürgerinitiativen, Trommelgruppe o. Ä.). Auch im Umwelt- und Landschaftsschutz war der Verein in den früheren Jahren sehr aktiv. So wurde ab 2003 ein nach Permakultur-Prinzipien gestalteter Garten mit Lehrpfad auf dem Gelände der KulturMühle eingerichtet und Kaleidoskop e.V. war in diesem Zusammenhang von 2002 bis 2010 eine Einrichtung, in der das Freiwillige Ökologische Jahr absolviert werden konnte.

In den letzten Jahren hat sich Kaleidoskop e. V., neben dem kontinuierlichen Angebot von Kulturveranstaltungen, vor allem mit anderen Kulturanbietern, aber auch Politik, Verwaltung und anderen Vereinen vernetzt, so dass wir inzwischen auf einige erfolgreiche Kooperationen und Projekte mit Aktiven aus dem sozialen oder dem Kinder-, Jugend-, und Seniorenbereich sowie mit der Münchhausenstadt Bodenwerder zurückblicken können. So lief im Jahr 2016 das Projekt „Bodenwerder wird bunt“ mit großer Resonanz in der Bevölkerung, eine Aktion bei der insgesamt 80 Bürgerinnen und Bürger zunächst die Innenstadt Bodenwerders einhäkelten und danach – in einem zweiten Projektteil – die Außenwände des Jugendzentrums in einer generations-übergreifenden Malaktion gestalteten.

Die von Kaleidoskop durchgeführten Veranstaltungen umfassen ein buntes Spektrum von   Konzerten, Kabarett, Theater bis hin zu Filmvorführungen, Frauen-Kulturtagen, Sommerfesten mit Kinderprogramm und Mitmach-Angeboten, Ferienpass-Aktionen, Workshops und Ausstellungen. Der veranstaltungsgebundene Betrieb eines Cafés mit zu einem Großteil ökologischen und fair gehandelten Produkten ergänzt das kulturelle Angebot.

Finanziert werden die Veranstaltungen durch Eintrittseinnahmen, Spenden und Fördergelder (z. B.  des Landschaftsverbands Südniedersachsen, der Sparkassenstiftung Bodenwerder, der Kulturstiftung des Landkreises Holzminden oder Landesmittel aus dem Bereich Soziokultur). Einen wachsenden Anteil an Eigeneinnahmen stellt auch der Bereich Vermietungen dar, in einigen Jahren wird es eine ganze Generation geben, die auf Hochzeiten, runde Geburtstage und Konfirmationen in den schönen Räumen der Mühle zurückblicken kann.

Die Realisierung des vielfältigen Programms ist – wie in vielen soziokulturellen Einrichtungen – nur möglich durch das Engagement von Ehrenamtlichen. Es gibt eine Koordinierungsstelle im Gleitzonenbereich, sowie zwei kleine Minijobs (um 200 Euro). Darüber hinaus wird Kaleidoskop e. V. wird von einem Team von ca. 10  regelmäßig ehrenamtlich Aktiven unterstützt. Zur Koordination der zu erledigenden Aufgaben gibt es regelmäßig Vorstandssitzungen sowie Plena einmal im Monat. Da es viele interessante Aufgaben gibt und immer Bedarf an helfenden Händen, freuen wir uns über neue Mitglieder in unserem kleinen Verein (im Moment ca. 65 Mitglieder) und besonders über solche, die selbst aktiv werden wollen!

Allen unseren Gästen möchten wir ein hochwertiges Programm bieten, eine entspannte erholsame Atmosphäre in unseren Räumen mitten in der schönen Natur rund um die KulturMühle und wir möchten anregen zum eigenen Tun, sei es auf unserer Offenen Bühne oder während eines Workshops oder vielleicht mit ganz eigenen Ideen für neue Veranstaltungsformate. Wenn Du oder Sie Anregungen, Lob oder Kritik für uns haben, sprecht uns gerne an.

Kaleidoskop e.V. ist langjähriges Mitglied bei der LAG Soziokultur Niedersachsen e.V.

Aktuelle Informationen stellen wir auch gerne auf unserer Facebook-Seite