Aktuell

Liebe Freund*innen der KulturMühle,

wir hoffen, Sie haben alle das neue Jahr gut begonnen! Für uns heißt es jetzt mit Hochdruck, am „letzten Schliff“ unseres Veranstaltungsprogramms zu arbeiten und vor allem den Flyer für das erste Halbjahr für Sie fertigzustellen.

Hier auf der Website haben wir allerdings schon alle Veranstaltungen bis zu den Sommerferien eingestellt – und da gibt es einiges zu entdecken:

Die Saison wird nämlich gleich mit einem für uns außergewöhnlichen Act eröffnet. Die Hamburger Band Gløde kommt auf ihrer Deutschland-Tournee bei uns in der Mühle vorbei und hat melodischen Singer/Songwriter-Pop mit einem Schuss Folk im Gepäck. Alles vorgetragen mit einer samtigen Stimme.. Musik wie ein Strandspaziergang bei rauhem Wetter.

Und ebenso spannend ist unser Act anlässlich des internationalen Frauentages (8.März). Am Sonntag, 10. März, steht die Noam Bar Band auf der KulturMühlen-Bühne.  Die israelische Frontfrau der Band präsentiert mit viel Charisma gefühlvollen Soul, RnB und Blues und als Special Guest – dürfen wir schon verraten – ist Nick March dabei!

Natürlich dürfen auch unsere „Klassiker“ wie die Offene Bühne und die KinderZeit in 2019 nicht fehlen und finden regelmäßig einmal im Monat statt. Auch bei der KinderZeit gibt es übrigens einige Highlights wie das Kindertheater nach dem Buch „Für Hund und Katz‘ ist auch noch Platz“ im Mai und einer KinderZeit „Der Natur auf der Spur“ im Juni.

Wir hoffen Sie haben und Ihr habt wieder Lust und Laune in 2019 unsere Gäste zu sein und freuen uns schon auf die neue Saison ab Februar – ach, und wer mal ganz unverdächtig einfach leckeren selbstgebackenen Kuchen und Kaffee bei uns genießen will, dem steht natürlich ab 3.2. auch wieder jeden Sonntag unser Café zur Verfügung!

Auf ein spannendes Jahr 2019

Ihr KulturMühlen-Team



KinderZeit

Sonntag, 3. März, 16 - 18 Uhr

Mit Sieglinde Lobitz könnt Ihr wieder Pflanzschalen mit Frühlingsblühern, Pflanzensteckern und anderen schönen Dekoideen gestalten. Bitte eigene Pflanzgefäße wie Körbchen oder Schalen (bis 30 cm) mitbringen. Unkostenbeitrag 3 Euro pro Pflanzschale.

 

Noam Bar Band & special guest Nick March

Sonntag, 10. März, 19:00(!) Uhr, Eintritt 14 Euro

Die junge Singer/Songwriterin Noam Bar kommt aus Tel Aviv und lebt nach Stationen in Madrid und Miami seit fast fünf Jahren in Hannover. Mit ihren gefühlvollen, sehr persönlichen Soul-, RnB- und Blues-Songs hat sie sich bereits eine treue, ständig wachsende Fan- Gemeinde erspielt. Hier stimmt einfach alles: Wunderschöne Stimme, Charisma und Ausstrahlung. 2019 macht sie auf ihrer Europatour durch Italien, Deutschland, Holland, Belgien und England auch in Buchhagen halt. Begleitet wird sie von den vier ausdrucksstarken Musikern ihrer Band. Auf keinen Fall verpassen!

noambarband.com

 

Offene Bühne

Samstag, 23. März, 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr, Eintritt frei

Dieses Format ist der heimliche Star unseres Jahresprogramms! Bescheiden, ohne Eintritt, ohne große Namen auf der Bühne, hier steht Ihr im Rampenlicht! Gerne genutzt als unkomplizierte Auftrittsmöglichkeit von der regionalen Musikszene aber auch als erster Schritt in die Öffentlichkeit für manche bis dahin unentdeckten Talente. In ungezwungener Kneipen-Atmosphäre fühlen sich Stammgäste wohl und immer wieder locken wir neues Publikum mit dieser Veranstaltung ins Haus um die KulturMühle kennen und lieben zu lernen..

 

Rusted Roof & Crossbar

Samstag, 30. März, 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr, Eintritt frei - der Hut geht rum

Unter dem Namen „Rusted Roof“ haben sich im Januar 2018 erfahrene Musiker aus dem Weser-und Leinebergland zusammengefunden. Ihre eigenen Songs präsentieren sie mal mit Tempo, mal als Ballade. Kraftvoll, treibend und melodiös  orientiert an klassischem Hard-und Heavyrock.

 

 

 

 

 

Die Alternative-Rock-Band “Crossbar” aus Hameln besticht durch treibende Riffs und Beats und die Vielfalt an integrierten Einflüssen. Die erfahrenen Musiker verstehen ihr Handwerk, und so wird jede Eigenkomposition zum musikalischen Leckerbissen für Freunde der härteren Gangart.

 

Ausstellung / Lesung – FIN DE CAMINO – Das Ende eines Weges

Sonntag, 31. März 2019 - 15 Uhr

Marie-Luise Wilke ist auf dem Jakobsweg – oder „Camino Francés“ – auf Pilgerschaft gewesen. Parallel zu Bildern in Skizzenbüchern hat sie ihre ganz persönlichen und spirituellen Erlebniss mit historischen und kunstgeschichtlichen Aspekten in Tagebüchern festgehalten. Aus dieser bewegenden Pilgergeschichte wird die Künstlerin lesen und gleichzeitig die Ausstellung mit den im vergangenen Sommer in Galizien entstandenen Bildern eröffnen.